1. tz
  2. Sport
  3. FC Bayern

Kingsley Coman verrät sein Turbo-Geheimnis

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Kaum zu stoppen: Kingsley Coman (l) im Zweikampf gegen Stuttgarts Holger Badstuber.
Kaum zu stoppen: Kingsley Coman (l) im Zweikampf gegen Stuttgarts Holger Badstuber. © dpa

Mit stillem Wasser und viel Gemüse zur FCB-Rakete! Kingsley Coman hat den Druck auf die altbewährte Flügelzange Arjen Robben und Franck Ribéry erhöht und verrät, warum er so schnell ist.

München - „Mein Vater war auch ein schneller Läufer, als er früher Fußball gespielt hat. Auch mein Bruder ist schnell. Man kann also schon sagen, dass ich die Schnelligkeit geerbt habe“, sagt Coman im Interview auf der FCB-Vereinshomepage. Spezielle Übungen waren für den Turbo gar nicht nötig. Der Franzose erklärt: „Ich habe früher mehr an der Koordination und an meinem Laufstil gearbeitet. Nicht speziell an der Schnelligkeit. Die habe ich einfach. Ich denke, dass wir aus Guadeloupe das in den Genen haben.“

Zur Erklärung: Coman selbst ist zwar in Paris geboren, seine Eltern stammen aber von der Karibik-Insel Guadeloupe. Der Flügelflitzer verrät: „Es gibt viele Leute aus Guadeloupe, die sehr schnell laufen können. Zum Beispiel Anthony Martial.“ Der spielt heute für Manchester United in der Premier League.

„Ich tue in meinem Privatleben alles dafür, um gesund zu bleiben“

Obwohl in Frankreich aufgewachsen, steckt in Coman „100 Prozent“ Karibik, etwa „die Musik, das Essen“. In Sachen Ernährung hat der 21-Jährige mittlerweile aber umgedacht. „Ich tue in meinem Privatleben alles dafür, um gesund zu bleiben.“ Wie das geht? „Schon länger trinke ich keine kohlensäurehaltigen Getränke mehr. Eine Mahlzeit am Tag besteht aus Salat oder anderem Gemüse.“

Zudem haut sich der Turbo-Franzose nachmittags gerne aufs Ohr – mit Erfolg, wie die Leistungen in der Hinrunde zeigen. Coman bescheiden: „Ich glaube, ich habe ein paar ganz gute Spiele gemacht. Aber ich weiß auch, dass ich noch viel besser spielen kann.“

Lesen Sie auch: Offiziell: Nächster Bayern-Hammer! Coman verlängert Vertrag
und: Heynckes-PK im Ticker: „Kingsley ist ein hochsensibles Rennpferd“

Der FC-Bayern-Star ist einem Autounfall unverletzt entkommen. Bei einem Unfall auf der A95 hat Kingsley Coman seinen McLaren geschrottet.

WhatsApp-News zum FC Bayern gratis aufs Handy: tz.de bietet einen besonderen Service für FCB-Fans an. Sie bekommen regelmäßig die neuesten Nachrichten zu den Roten direkt per WhatsApp auf Ihr Smartphone. Und das kostenlos: Hier anmelden!

Auch interessant

Kommentare