Micheli-Treffer reicht nicht zum Sieg

Bayerns U19 mit Leistungssteigerung

+
Holger Seitz war mit der Leistung seiner Mannschaft durchaus zufrieden. Einzig die mangelnde Chancenverwertung kreidet er seinen jungen Talenten an.

FC Bayern München (A-Junioren) - Eine Woche nach der bitteren Derby-Niederlage gegen die Münchner Löwen, zeigte die Mannschaft von Trainer Holger Seitz eine gute Reaktion und holte gegen den SC Freiburg einen mehr als verdienten Punkt.

Aufgrund der kurzfristigen Ausfälle von Kapitän Alexander Gschwend und Stümer Michael Strein, sowie der Gelb-Rot-Sperre von Niklas Dorsch, war Holger Seitz gezwungen, seine Startformation umzubauen. Verteidiger Maxime Awoudja sollte der Viererkette Stabilität verleihen, der wiedergenesene Valentin Micheli an vorderster Front für Wirbel sorgen und Niklas Tarnat die Dorsch-Rolle des Spielgestalters im zentralen Mittelfeld übernehmen.

Die Roten brauchten auch nicht lange, um auf Touren zu kommen. Nach gerade einmal acht Minuten vollendete der Rekonvaleszent Micheli einen schnellen Angriff zur 1:0-Führung. Im Anschluss sahen die Zuschauer ein ausgeglichenes Duell ohne größere Aufreger.

Als sich alle schon auf eine Pausenführung des FCB eingestellt hatten, wusste sich Tarnat im eigenen Strafraum nur noch mit einem Foulspiel zu helfen und ermöglichte den Breisgauern somit die große Chance zum Ausgleich. Nathaniel Amamoo verwandelte sicher vom Punkt und brachte den Spielstand damit wieder ins Gleichgewicht.

In der zweiten Halbzeit verteidigten beide Teams sehr diszipliniert und ließen damit so gut wie keine Tormöglichkeiten des Gegners zu. Folgerichtig stand unterm Strich ein leistungsgerechtes 1:1-Unentschieden, mit dem wohl beide Mannschaften an diesem Tag zufrieden sein konnten. Trainer Seitz hätte jedoch trotzdem sehr gerne noch zwei Punkte mehr aus der Begegnung mitgenommen. 

„Wir haben über die 90 Minuten eine sehr ordentliche Leistung gezeigt. Allerdings haben wir die sehr guten Torchancen, die wir uns herausgespielt haben, nicht genutzt“, meinte der Übungsleiter gegenüber fcbayern.de nach der Partie. „Aus dem Spiel heraus haben wir kaum eine Möglichkeit zugelassen. Leider konnten wir uns heute für den hohen Aufwand nicht mit drei Punkten belohnen“, bemängelte der FCB-Coach die fehlende Effizienz im Spiel seiner Nachwuchs-Kicker.

Quelle: fussball-vorort.de

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Exklusiv: Geheim-Hochzeit! Neuer im Glück
Exklusiv: Geheim-Hochzeit! Neuer im Glück
Lahm zum Abschied in die Hall of Fame des FC Bayern aufgenommen
Lahm zum Abschied in die Hall of Fame des FC Bayern aufgenommen
Alonso im Abschiedsinterview: „Innerlich gab es Tränen“
Alonso im Abschiedsinterview: „Innerlich gab es Tränen“
Griezmanns Zukunft: Ist der FC Bayern schon aus dem Rennen?
Griezmanns Zukunft: Ist der FC Bayern schon aus dem Rennen?

Kommentare