Medienbericht

Transferpläne: Zwei Profis können gehen - Ansage an Boateng

+
Renato Sanches (vorne 2.v.r.) und Douglas Costa (vorne l.) würden wohl keine Steine in den Weg gelegt.

Mit Philipp Lahm und Xabi Alonso fehlen dem FC Bayern künftig zwei wichtige Stützen. Zwei andere Profis des Rekordmeisters sollen hingegen bei einem entsprechenden Angebot den Verein verlassen dürfen, berichtet der „kicker“.

München - Am Wochenende kündigte Uli Hoeneß Großes an. Der FC Bayern denke über eine eventuelle Änderung seiner Strategie auf dem Transfermarkt nach. Während die Konkurrenz mitunter sogar für eher zweitklassige Profis hohe Millionenbeträge auf den Tisch blättert, hat sich der Rekordmeister bislang im Transferpoker mit den ganz großen Ablösesummen zurückgehalten.

Costa und Sanches dürfen gehen - bei entsprechendem Angebot

Doch Präsident Hoeneß weiß, dass der FC Bayern zur Verstärkung seines Edelkaders schon „Granaten kaufen“ muss, ein Umdenken könnte Einzug halten: „Vielleicht wird es etwas geben, was es beim FC Bayern bisher noch nicht gegeben hat“, kündigte Hoeneß am Samstag an. Gleichzeitig machte der Bayern-Boss aber auch klar, dass man sich auch von Spielern trennen müsse, falls tatsächlich im Sommer ein Mega-Einkauf über die Bühne gehen sollte.

Welche Profis den Verein verlassen könnten, will der kicker in Erfahrung gebracht haben. „Renato Sanches und Douglas Costa wären, würde eine adäquate Ablöse geboten, Kandidaten für eine vorzeitige Trennung“, schreibt das Fußballmagazin in seiner Montagsausgabe. Europameister Sanches kämpft nach wie vor mit Anpassungsproblemen und hat noch nicht wie von der Vereinsführung erwartet eingeschlagen. Costa brachte vor einigen Monaten bereits selbst einen möglichen Abschied ins Spiel - auch wenn viele dahinter lediglich eine Aktion seines Beraters vermuteten, um das Gehalt seines Schützlings - und damit seine eigene Provision - zu erhöhen. Die beiden Mittelfeldspieler dürften also gehen, ernsthafte Interessenten gibt es aber offensichtlich noch nicht.

Wer bleibt wie lang? So lange laufen die Verträge der Bayern-Stars

Tom Starke: 2018 © AFP
Arjen Robben: 2018 © AFP
Franck Ribéry: 2018 © AFP
Rafinha: 2018 © AFP
Sven Ulreich: 2018 © MIS
Arturo Vidal: 2019 © dpa
James Rodriguez: ausgeliehen bis 2019 © MIS
Juan Bernat: 2019 © AFP
Sandro Wagner: 2020 © sampics / Stefan Matzke
Sebastian Rudy: 2020 © MIS
Joshua Kimmich: 2020 © MIS
Manuel Neuer: 2021 © AFP
Jerome Boateng: 2021 © AFP
Robert Lewandowski: 2021 © AFP
Mats Hummels: 2021 © sampics
Javi Martinez: 2021 © AFP
Thomas Müller: 2021 © AFP
David Alaba: 2021 © AFP
Thiago Alcantara: 2021 © AFP
Renato Sanchez: 2021 (derzeit ausgeliehen bis 2018 an Swansea City) © sampics
Niklas Süle: 2022 © MIS
Corentin Tolisso: 2022 © MIS
Kingsley Coman: 2023 © MIS

Ein weiterer Akteur, der in der kommenden Saison nicht mehr an der Säbener Straße weilen könnte, ist Sven Ulreich. Zwar hatte die Vereinsführung vergangene Woche erklärt, mit welchen drei Torhütern man die neue Spielzeit zu gestalten gedenke - und Ulreich war dabei weiterhin als Nummer Zwei eingeplant. Doch der 28-Jährige schließt nach wie vor einen Vereinswechsel nicht aus. "Ich habe gesagt, dass ich spielen möchte - wenn es die Möglichkeit gibt. Ob es klappt oder nicht, weiß ich jetzt noch nicht“, zitiert ihn der kicker.

Definitiv bleiben soll Jerome Boateng, vertraglich bis 2021 an den FC Bayern gebunden. Der Innenverteidiger hatte zuletzt erklärt, das Gespräch mit Hoeneß, Rummenigge und Co. suchen zu wollen, weil er sich nicht genügend wertgeschätzt fühlte. Doch Hoeneß stellte am Wochenende unmissverständlich klar: "Boateng bleibt. Er hat einen Vertrag beim FC Bayern."

Hoffnung auf mehr Einsätze in der kommenden Spielzeit sollen sich außerdem Joshua Kimmich und Kingsley Coman machen dürfen. Kimmich soll bekanntlich die nach dem Lahm-Rücktritt vakante Rechtsverteidiger-Position übernehmen. Coman, so der kicker, habe aus der Führungsetage des FC Bayern das Signal bekommen, dass er künftig auf mehr Spielpraxis hoffen dürfe.

Transfergerüchte und aktuelle News: Welche Spieler holt der FC Bayern München 2017?

Auch interessant

Meistgelesen

Leroy Sané vor Wechsel nach München? Guardiola will ihn offenbar durch einen Bayern-Star ersetzen
Leroy Sané vor Wechsel nach München? Guardiola will ihn offenbar durch einen Bayern-Star ersetzen
„Keiner, der sich über ihn auskotzt, kennt ihn!“ - Nach Fan-Rede brodelt es im Saal
„Keiner, der sich über ihn auskotzt, kennt ihn!“ - Nach Fan-Rede brodelt es im Saal
Nach Wirbel um Job beim FC Bayern: Star-Trainer mit neuer Aufgabe
Nach Wirbel um Job beim FC Bayern: Star-Trainer mit neuer Aufgabe
Bayern-Star muss verletzt von Nationalmannschaft abreisen - Diagnose steht
Bayern-Star muss verletzt von Nationalmannschaft abreisen - Diagnose steht

Kommentare