Kaiser redet Klartext

Beckenbauer: So kann Bayern Barca packen

+
Franz Beckenbauer war am Sonntag bei  Sky90 - die KIA Fußballdebatte zu Gast

München - Welche Chancen hat der FC Bayern gegen den FC Barcelona? Wie lange bleibt Pep Guardiola noch in München? Unter anderem dazu hat sich Franz Beckenbauer am Sonntagabend geäußert.

Franz Beckenbauer in Sky90 - die KIA Fußballdebatte ...

... zu Bayern Münchens Gewinn der deutschen Meisterschaft: „Zum 25. Mal deutscher Meister zu werden, das ist ein Jubiläum. Das kann man mit einer silbernen Hochzeit vergleichen und muss gebührend erwähnt werden. Sie haben es sich verdient.“

... über einen möglichen Vorteil der Bayern gegen FC Barcelona durch Pep Guardiola: „Guardiola kennt den FC Barcelona natürlich in- und auswendig. Er kennt die kleinsten Details, die er dem FC Bayern mit auf den Weg geben wird. Wenn sie so spielen, wie in dem zweiten Spiel gegen Porto, dann gebe ich ihnen eine Chance weiterzukommen, aber nur dann.“

... über die Bedeutung von Lionel Messi: „Messi ist ein göttlicher Spieler, den es lange nicht mehr gegeben hat. Die ganze Mannschaft steht und fällt mit Messi. Wenn die Bayern es schaffen, Messi aus dem Spiel zu nehmen - was sie nicht schaffen - dann haben sie eine Chance.“

... über Bayerns Chancen gegen Barcelona: „Wenn du wirklich eine Chance gegen Barcelona haben möchtest, dann musst du komplett sein. Du brauchst einen Ribery, einen Alaba und einen Robben.“ ... zu Jürgen Klopp als möglichen Nachfolger von Pep Guardiola: „Klopp könnte ich mir als Nachfolger von Guardiola selbstverständlich vorstellen. Als ich noch Präsident war, haben wir uns öfter über Jürgen Klopp unterhalten und ihm attestiert, dass er sehr gut zum FC Bayern passen würde. Klopp ist beim FC Bayern auf jeden Fall ein Thema. Die Frage ist, wie lange es Guardiola noch in München aushält. Ich hoffe noch sehr lange, aber das Klopp bei uns immer ein Thema war, steht fest.“

... auf die Frage, wie lange Guardiola noch in München bleibt: „Ich kann mir nicht vorstellen, dass Guardiola 2016 aufhört oder vom FC Bayern weggeht. Ihm gefällt es sehr gut in München. Er hat Erfolg mit der Mannschaft und er weiß, dass er auch in der Zukunft Erfolg haben kann. Er bekommt alles, was er will.“

... über die Chance der Bayern im DFB-Pokal-Halbfinale gegen Dortmund: „Ich denke, die Bayern müssen eine tadellose Leistung bringen, sonst wird es wahrscheinlich negativ ausgehen. Ich halte von den Dortmundern sehr viel. Sie haben sich wieder gefangen. Sicherlich gibt das Ausscheiden von Jürgen Klopp noch eine zusätzliche Motivation. Sie wollen ihm noch etwas mit auf den Weg geben und das kann nur der Pokal sein.“

ole

Mehr zum Thema:

auch interessant

Meistgelesen

Hackenberg über Bayern: „Die sprechen alle Deutsch!“
Hackenberg über Bayern: „Die sprechen alle Deutsch!“
Badstuber nach Schalke? Daran hakt es noch
Badstuber nach Schalke? Daran hakt es noch
Systemfrage nervt Müller: „Lasst doch die Kirche im Dorf“
Systemfrage nervt Müller: „Lasst doch die Kirche im Dorf“
Ancelottis Bilanz nach dem Trainingslager: Alles super!
Ancelottis Bilanz nach dem Trainingslager: Alles super!

Kommentare