FCB-Ehrenpräsident ist sich sicher

Beckenbauer nach Pleite: "Wird nicht mehr vorkommen"

+
Franz Beckenbauer (r.), hier mit DFB-Präsident Wolfgang Niersbach, glaubt nicht an eine Schwächephase des FC Bayern.

München - Das war nur ein Ausrutscher, sagen die Spieler. Und auch Ehrenpräsident Franz Beckenbauer erwartet keine anhaltende Schwächephase. Schon gegen Schalke werde es anders.

Ehrenpräsident Franz Beckenbauer erwartet vom FC Bayern nach der 1:4-Pleite in Wolfsburg keine anhaltende Schwächephase. „Es war ein kollektives Versagen. Das wird nicht mehr vorkommen“, sagte Beckenbauer am Sonntag dem TV-Sender Sky. Die Münchner haben in der Fußball-Bundesliga trotz der Schlappe zum Rückrundenstart noch immer acht Punkte Vorsprung auf den Verfolger aus Niedersachsen. Am Dienstag hat das Team von Trainer Pep Guardiola die Chance zur Wiedergutmachung im Heimspiel gegen Schalke 04. „So schlecht werden die Bayern nicht alle Tage sein“, versicherte Beckenbauer.

dpa

auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Lewandowski: Ein Tor wie aus einem Zeichentrick - „Wer kann des?“
Lewandowski: Ein Tor wie aus einem Zeichentrick - „Wer kann des?“
Ticker: Aus! Lewandowski besiegt Freiburg
Ticker: Aus! Lewandowski besiegt Freiburg
Auf Ancelotti wartet noch eine Menge Arbeit
Auf Ancelotti wartet noch eine Menge Arbeit
„Qualität und Lewandowski - was soll ich dazu noch sagen?“
„Qualität und Lewandowski - was soll ich dazu noch sagen?“

Kommentare