Letzte Saison noch B-Jugend

Befördert Pep diesen 17-Jährigen?

+
Laut eines Medienberichts ist Fabian Benko in den Fokus von Pep Guardiola geraten.

München - Fabian Benko ist eines der herausragenden Talente beim FC Bayern. Der U17-Nationalspieler ist offenbar auch auf dem Radar von Pep Guardiola aufgetaucht.

Obwohl er erst seit knapp vier Wochen 17 Jahre alt ist, wurde Fabian Benko zur zweiten Mannschaft von Trainer Heiko Vogel hochgezogen. Dort soll der Juniorennationalspieler die ersten Schritte im Seniorenbereich machen - eigentlich. Wie lange der Youngster allerdings bei den kleinen Bayern mitwirken wird, ist laut eines Medienberichts mehr als fraglich.

Benko soll nach einem Bericht der Sport Bild auch ein Kandidat für die Profimannschaft sein. Demnach hat Trainer Pep Guardiola ein Auge auf den Offensiv-Allrounder geworfen. An den letzten drei Spieltagen lief der 17-Jährige dreimal für die U19 des FC Bayern auf und stand jeweils in der Startelf. Für die B-Junioren kam er 2014/2015 auf 22 Einsätze und erzielte acht Treffer. In der U17-Nationalmannschaft feierte Benko sein Debüt im Jahr 2014. Bisher kam er zweimal zum Einsatz, einmal stand er in der Startelf.

jb

Quelle: fussball-vorort.de

Auch interessant

Meistgelesen

Frankfurt nach Pokal-Coup: „Haben die Bayern aus dem Stadion geschossen“ 
Frankfurt nach Pokal-Coup: „Haben die Bayern aus dem Stadion geschossen“ 
Hitzfelds WM-Prognose: Dieser Bayern-Star wird Spieler des Turniers
Hitzfelds WM-Prognose: Dieser Bayern-Star wird Spieler des Turniers
Bayern sorgen nach Abpfiff für Verstimmung - sogar Heynckes entschuldigt sich
Bayern sorgen nach Abpfiff für Verstimmung - sogar Heynckes entschuldigt sich
DFB-Pokal-Countdown im Ticker: Vorsicht Berlin, Großkreutz und seine prolligen Boys kommen
DFB-Pokal-Countdown im Ticker: Vorsicht Berlin, Großkreutz und seine prolligen Boys kommen

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.