Bayern-Frauen starten mit Remis gegen Freiburg

Behringers Führung reicht nicht für drei Punkte

+
Melanie Behringer traf gegen den SC Freiburg - doch das reichte nicht.

München - Am Samstag sind die Fußballfrauen in ihre Bundesliga-Saison gestartet. Für den FC Bayern war es allerdings kein Start nach Maß.

Die Fußballerinnen des FC Bayern München haben zum Auftakt der neuen Bundesliga-Saison einen Sieg verpasst. Der Meister gab beim 1:1 (0:0) gegen den SC Freiburg am Samstag einen sichergeglaubten Heimerfolg noch aus der Hand. Die Gastgeberinnen waren zwar spielbestimmend und gingen durch einen von Melanie Behringer verwandelten Foulelfmeter (50. Minute) in Führung, vergaben allerdings zu viele Möglichkeiten. Besonders Freiburgs Torhüterin Tinka-Rikka Korpela stand mehrfach im Mittelpunkt. Hasret Kayikci (79.) traf nach einem Konter mit dem Kopf zum Ausgleich.

Quelle: fussball-vorort.de

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Neuer klärt auf: Darum kochten die Emotionen nach dem Tor hoch
Neuer klärt auf: Darum kochten die Emotionen nach dem Tor hoch
Herthaner angefressen: „Das ist der Bayern-Bonus“
Herthaner angefressen: „Das ist der Bayern-Bonus“
Nach Bayern-Ausgleich: Ancelotti gerät mit Hertha-Fans aneinander
Nach Bayern-Ausgleich: Ancelotti gerät mit Hertha-Fans aneinander
Ticker: UNFASSBAR - Last-Minute-Lewa rettet die Bayern!
Ticker: UNFASSBAR - Last-Minute-Lewa rettet die Bayern!

Kommentare