Nach der Maulwurf-Affäre

Bericht: Sorgte Arturo Vidal für einen Alkohol-Eklat?

+
Arturo Vidal soll im Bayern-Trainingslager negativ aufgefallen sein.

München - Neues Kapitel in der Maulwurf-Affäre: Hat ein Spieler des FC Bayern im Trainingslager in Doha (Katar) für einen Alkohol-Eklat gesorgt?

Neues vom Bayern-Maulwurf? Es scheint so! Nachdem in der vergangenen Woche bekannt geworden war, dass ein nicht namentlich genannter Spieler des Rekordmeisters gegenüber dem Kicker Vereinsinterna ausgeplaudert hatte (Guardiola solle Akteure wegen Übergewichts vor der Mannschaft kritisiert haben), kommt nun ein weiteres pikantes Detail ans Licht.

Wie die Sport Bild am Mittwoch berichtet, soll ein Bayern-Star im Trainingslager in Katar für einen Eklat gesorgt haben - und das wiederholt. Dabei soll es sich um Arturo Vidal handeln. Dem Bericht zufolge soll der 28-Jährige mehrmals das Quartier des Rekordmeisters in der Aspire Academy verlassen und bei seiner Rückkehr alkoholisiert gewirkt haben.

Vidal wehrt sich vehement gegen Vorwürfe

Arturo Vidal wehrt sich heftig gegen die Vorwürfe und kündigte bereits Konsequenzen an. Bayerns Sport-Vorstand Matthias Sammer unterstützt den Chilenen.

Vidal hatte in der Vergangenheit schon einige Male für Negativ-Schlagzeilen gesorgt. Während der Copa America 2015 fuhr er etwa betrunken Auto und baute mit seinem Ferrari einen Unfall. 2011 wurde er wegen eines nächtlichen Ausflugs für einige Zeit aus der Nationalmannschaft verbannt. In Turin soll er während seiner Juve-Zeit in eine Disco-Schlägerei verwickelt gewesen sein.

fw

Auch interessant

Meistgelesen

Neuer Versuch: Zidane will Alaba zu Real locken
Neuer Versuch: Zidane will Alaba zu Real locken
Goretzka: Angeblich gibt es eine Tendenz
Goretzka: Angeblich gibt es eine Tendenz
Nach Ancelotti-Trennung: Inter will Vidal im Winter holen
Nach Ancelotti-Trennung: Inter will Vidal im Winter holen
Nagelsmann folgt Hummels: Hoffenheim-Coach spendet ein Prozent seines Gehalts
Nagelsmann folgt Hummels: Hoffenheim-Coach spendet ein Prozent seines Gehalts

Kommentare