Zeitpunkt des Wechsels noch offen

Bericht: Bayern holt 16-jähriges Talent aus Luxemburg

+
Holger Seitz, Trainer der U19, bekommt im Sommer möglicherweise einen neuen Spieler.

FC Bayern München - Der FC Bayern München bastelt weiter an seiner Zukunft und steht unmittelbar vor der Verpflichtung eines 16-jährigen Toptalents, das bereits ein Länderspiel absolviert hat.

Der FC Bayern steht unmittelbar vor der Verpflichtung von Vincent Thill. Das berichtet das Tageblatt Letzebuerg. Nach Informationen des Blattes trafen sich die Familie des es erst 16-jährigen Luxemburgers zusammen mit dessen Berater und Vertretern des deutschen Rekordmeisters am Rande des Champions-League-Viertelfinales in Lissabon. Dort sei Thill ein unterschriftsreifer Vertrag vorgelegt worden. Auch wenn noch keine Unterschrift erfolgte, soll die Entscheidung gefallen sein.

Der Plan: Thill soll zunächst in der A-Jugend des FC Bayern zum Einsatz kommen. Wenn er dann im Februar 2018 volljährig wird, soll der Mittelfeldspieler in den Profi-Kader wechseln. Aktuell steht er noch beim französichen Zweitligisten FC Metz unter Vertrag (bis 2018 mit Option) und gilt als das größte Talent des Landes. Sogar ein Länderspiel absolvierte er bereits.

Lediglich der Zeitpunkt des Wechsel steht noch nicht fest. Ein Wechsel in diesem Sommer ist ebenso möglich wie im Sommer 2017 oder 2018. Als Ablösesumme für einen vorzeitigen Wehcsel stehen fünf MIllionen Euro im Raum - viel Geld für den angeschlagenen FC Metz. Zudem würde Vincet Thill damit zum teuersten luxemburgischen Fußballer aller Zeiten avancieren.

Text: Florian Weiß

Quelle: fussball-vorort.de

Mehr zum Thema:

auch interessant

Meistgelesen

Haftstrafe? Neuer Ärger für Xabi Alonso
Haftstrafe? Neuer Ärger für Xabi Alonso
Bayern-Quartett lässt Fans warten - aus kuriosem Grund
Bayern-Quartett lässt Fans warten - aus kuriosem Grund
Hackenberg über Bayern: „Die sprechen alle Deutsch!“
Hackenberg über Bayern: „Die sprechen alle Deutsch!“
Badstuber nach Schalke? Daran hakt es noch
Badstuber nach Schalke? Daran hakt es noch

Kommentare