1. tz
  2. Sport
  3. FC Bayern

Bericht: Comeback von Müller-Wohlfahrt beim FC Bayern

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Denis Huber

Kommentare

Die Trennung von Doktor Volker Braun ist noch keine Woche alt, aber offenbar hat der FC Bayern wieder einen neuen Teamarzt gefunden: Laut eines Medienberichts kehrt Doktor Müller-Wohlfahrt zurück zum Rekordmeister.

Beim FC Bayern heißt es offenbar: zurück zu den Wurzeln! Nachdem der Rekordmeister für den geschassten Trainer Carlo Ancelotti Triple-Coach Jupp Heynckes aus dem Ruhestand zurückgeholt hat, scheinen die Bayern-Bosse nun auch bei der Besetzung der medizinischen Leitung auf Altbewährtes zurückzugreifen.

Müller-Wohlfahrt gibt wohl sein Comeback beim FC Bayern - mal wieder

Wie die Bild berichtet, übernimmt Doktor Hans-Wilhelm Müller-Wohlfahrt wieder das Amt, und zwar ab sofort. Der 75-Jährige hatte im April 2015 aufgrund von Querelen mit dem damaligen Coach Pep Guardiola und dem Vorstandsvorsitzenden Karl-Heinz Rummenigge sein Amt als Teamarzt zur Verfügung gestellt, nachdem Kritik an seiner Arbeit laut wurde und er für das Aus in der Champions League verantwortlich gemacht wurde.

Und bereits 2008 fand die erste Trennung zwischen „Mull“ und dem FC Bayern statt, damals hatte es Knatsch mit Trainer Jürgen Klinsmann gegeben. Nachdem Klinsmann 2009 entlassen wurde, holte Präsident Uli Hoeneß nicht nur Heynckes, sondern auch Müller-Wohlfahrt zurück. Genau dieses Vorgehen kopiert Hoeneß offenbar auch heute.

Hoeneß, Rummenigge und der Mediziner sollen laut Bild ein „zukunftsfähiges Konzept für die medizinische Abteilung“ des FC Bayern auf die Beine gestellt haben. Der erfahrene Arzt soll als Kopf des Ärztestabes fungieren, der die Verantwortung für die den medizinischen Bereich trägt und ihn koordiniert. Bei Bedarf können auch externe Spezialisten hinzugezogen werden, so der Bericht.

Bei großen Spielen, beispielsweise in der Champions League, soll „Mull“, der auch noch bei der deutschen Nationalmannschaft aktiv ist, sogar auf der Bank am Spielfeldrand Platz nehmen. Das Tagesgeschäft im Trainingsbetrieb und bei den meisten Partien übernehmen hingegen Dr. Peter Ueblacker, Dr. Lutz Hänsel und Dr. Jochen Hahne im Wechsel. Gemeinsam haben die drei Ärzte den Status als Orthopäde und Unfallchirurg und sind Partner von Müller-Wohlfahrts Praxis in der Münchner Innenstadt.

Anfang der Woche hatte der Rekordmeister die Trennung von Dr. Volker Braun bekannt gegeben. Der 44-Jährige habe selbst darum gebeten, hieß in der offiziellen Vereinsmitteilung. Braun, ebenfalls Orthopäde und Unfallchirurg, war seit 2015 verantwortlicher Mediziner an der Säbener Straße. Damals hatte er die Nachfolge von Müller-Wohlfahrt angetreten, der nach einem internen Zwist mit Guardiola den Verein verlassen hatte. Viele Spieler des FC Bayern aber konsultieren privat weiterhin den erfahrenen Arzt.

WhatsApp-News zum FC Bayern gratis aufs Handy: tz.de bietet einen besonderen Service für FCB-Fans an. Sie bekommen regelmäßig die neuesten Nachrichten zu den Roten direkt per WhatsApp auf Ihr Smartphone. Und das kostenlos: Hier anmelden!

Auch interessant

Kommentare