1. tz
  2. Sport
  3. FC Bayern

Meinen die Spanier das wirklich ernst? Ronaldo soll Lewandowski beim FC Bayern ersetzen - Brazzo reagiert

Erstellt:

Von: Antonio José Riether

Kommentare

Jubelt Cristiano Ronaldo bald im Trikot des FC Bayern München? In Spanien ist ein irres Gerücht aufgetaucht.
Jubelt Cristiano Ronaldo bald im Trikot des FC Bayern München? In Spanien ist ein irres Gerücht aufgetaucht. © Pro Sports Images / Imago

Spielt Cristiano Ronaldo bald beim FC Bayern München? In Spanien ist ein aberwitziges Gerücht aufgetaucht. Angeblich könnte er Robert Lewandowski ersetzen.

Update vom 24. Juni, 20.10 Uhr: Denkt der FC Bayern tatsächlich über einen Transfer von Superstar Cristiano Ronaldo nach? Davon berichten zumindest spanische Medien. Der Portugiese sei demnach in München als Nachfolger des abwanderungswilligen FCB-Toptorjägers Robert Lewandowski im Gespräch.

Eine klare Antwort darauf gab nun Hasan Salihamidzic. Bei Sky sagte der Sportvorstand des FC Bayern: „Cristiano Ronaldo ist ein Topspieler mit einer herausragenden Karriere. Das Gerücht, das im Umlauf ist, ist allerdings ein Gerücht, an dem nichts dran ist.“ Wird wohl nichts aus CR7 im Bayern-Trikot.

Cristiano Ronaldo zum FC Bayern München? Wildes Gerücht aus Spanien

Erstmeldung vom 24. Juni: München - Das Transferkarussell dreht sich, auch beim FC Bayern. Der deutsche Rekordmeister präsentierte zuletzt seinen Star-Transfer Sadio Mané. Der spanischen Sportzeitschrift AS zufolge denken die Münchner jedoch an einen noch größeren Coup: eine Verpflichtung von Superstar Cristiano Ronaldo. Dieser will Manchester United offenbar verlassen, doch wie realistisch wäre ein Wechsel in die bayerische Landeshauptstadt?

Cristiano Ronaldo
Geboren: 05. Februar 1985 in Funchal
Position: Stürmer
Aktueller Klub: Manchester United
Länderspiele für Portugal: 188 (117 Tore)

Ronaldo ist sichtlich unzufrieden bei seinem ehemaligen Klub, dem er sich im vergangenen Sommer ein zweites Mal anschloss. Mit 35 Punkten Rückstand auf Meister und Stadtrivale Manchester City holte United in der vergangenen Premier-League-Saison lediglich den sechsten Platz. Die Europa League ist für Ronaldo allerdings keine Ambition, der 37-Jährige zeigte mit seinen 18 Treffern in 30 Ligaspielen, dass er weiterhin für höhere Aufgaben bereit ist.

Nicht nur auf sportlicher Ebene ist der Portugiese enttäuscht von seinem Klub, auch auf dem Transfermarkt erhoffte er sich bisher mehr. Während die Konkurrenz bereits namhafte Neuzugänge vermeldete - Erling Haaand schloss sich ManCity an, Liverpool schnappte sich Darwin Núñez - bleibt United weiter passiv. Dem AS-Bericht zufolge glaubt Ronaldo nicht, dass er mit dem Klub, bei dem ihm einst der große Durchbruch gelang, um Titel spielen kann. Offenbar will der Superstar seine Karriere nicht gemütlich ausklingen lassen, sondern noch einmal auf dem höchstmöglichen Level angreifen.

Lewandowski-Abschied, Ronaldo-Ankunft? FC Bayern soll angeblich Wechsel in Betracht ziehen

Dem Bericht nach soll sich Ronaldo mit dem FC Bayern beschäftigen, was angesichts des Abgangs von Robert Lewandowski auf sportlicher Ebene durchaus sinnvoll wäre. Ronaldo ist weiterhin einer der effektivsten Stürmer, zudem könnte er nicht nur in der Bundesliga, sondern auch in der Champions League auflaufen. Wie AS weiter schreibt, sollen die Bayern im Falle eines Lewandowski-Abschieds in diesem Jahr eine Ronaldo-Verpflichtung in Betracht ziehen.

Doch wie realistisch ist der Transfer des fünffachen Ballon-d‘Or-Gewinners? Noch hat Ronaldo einen Vertrag bis 2023, weshalb auf jeden Fall eine Ablöse fließen müsste. Da Manchester United vergangenes Jahr rund 15 Millionen Euro zahlte, könnte die Summe in diesem Sommer sogar noch weiter darunter liegen. Allerdings würde selbst eine kleinere Ablösesumme nicht zum Sparkurs der Bayern passen, die ihre bisherigen ablösepflichtigen Neuzugänge Ryan Gravenberch und Sadio Mané zu relativ niedrigen Preisen erstehen konnten.

FC Bayern München: Transfer von Cristiano Ronaldo wegen seines Gehalts quasi unmöglich

Auf gehaltstechnischer Ebene würde man sich wohl nicht einig werden. Ronaldo soll rund 25 Millionen Pfund verdienen, was etwa 30 Millionen Euro entspricht. Beim FC Bayern liegen die Spitzengehälter jedoch bei knapp über 20 Millionen Euro, ein Ronaldo würde das Gefüge komplett sprengen und wäre deshalb nicht zu stemmen. Zudem ist er bereits 37 Jahre alt, ein nachhaltiges Investment sähe anders aus.

Die Gerüchte rund um CR7 und den FC Bayern sind nicht neu. Beinahe in jeder Transferperiode wird spekuliert, nie war auch nur ansatzweise etwas dran. Und so dürfte es auch in diesem Sommer sein. (ajr)

Auch interessant

Kommentare