Er trainiert jetzt Bordeaux

Bericht: Ex-Bayer Sagnol hat FCB-Kicker im Visier

+
Ex-Bayer Willy Sagnol trainiert mittlerweile Girondins Bordeaux.

München - Ist ausgerechnet ein Ex-Bayer an zwei Spielern des Rekordmeisters dran? Einem Medienbericht zufolge soll Willy Sagnol zwei Akteure des FC Bayern im Visier haben.

Ab dem Januar dreht sich das Transfer-Karussell wieder einen Monat lang. Doch schon jetzt machen die ersten Gerüchte die Runde. Der FC Bayern ist trotz vieler Verletzter nicht auf der Suche nach neuen Spielern für die Rückrunde. Anders herum sollen nun aber zwei FCB-Kicker ins Visier eines Ex-Bayern geraten sein.

Willy Sagnol (37), der von 2000 bis 2009 184 Spiele für den deutschen Rekordmeister bestritten hat, ist seit Sommer 2014 Trainer des französischen Erstligisten Girondins Bordeaux. Dort spielt auch der Ex-Bayer Diego Contento. Aktuell liegt Sagnol mit seinem Team auf Rang sechs, hat Anschluss an die internationalen Plätze.

Um in den Europapokal zu kommen soll er laut einem Bericht der französischen Sportzeitung "France Football" ein Auge auf Pierre-Emile Hojbjerg (19) geworfen haben - und der ist bekanntlich wechselwillig. Im Gespräch soll ein Leihgeschäft sein. Ebenfalls im Visier Sagnols soll Sebastian Rode sein.

Marktwert: Gewinner und Verlierer beim FC Bayern

Marktwerte der FCB-Kicker: Ein Star verliert zehn Millionen Euro

"Ob wir Spieler abgeben, wird man abwarten müssen“, sagte Bayerns Vorstandsvorsitzende Karl-Heinz Rummenigge in einem Interview mit dem „aktuellen sportstudio“ am vergangenen Wochenende. Der 24-Jährige Rode dürfte im Gegensatz zu Hojbjerg nicht zur Diskussion stehen.

fw

Auch interessant

Meistgelesen

Neuer Versuch: Zidane will Alaba zu Real locken
Neuer Versuch: Zidane will Alaba zu Real locken
Nach Ancelotti-Trennung: Inter will Vidal im Winter holen
Nach Ancelotti-Trennung: Inter will Vidal im Winter holen
Vorsicht, Bayern! Am Mittwoch geht es schon um alles
Vorsicht, Bayern! Am Mittwoch geht es schon um alles
Bayern empfängt Celtic: So knackt Jupp die Schotten
Bayern empfängt Celtic: So knackt Jupp die Schotten

Kommentare