BVB-Star hat angeblich Barca abgesagt

Bericht aus Spanien: Real jubelt schon wegen Reus

+
Marco Reus.

Dortmund - Neues Gerücht um Marco Reus: Angeblich hat der heiß begehrte BVB-Star seiner heimlichen Liebe einen Korb gegeben. Der FC Barcelona schaut demnach in die Röhre.

Bei Real Madrid wird derzeit wegen Marco Reus jubiliert. Das behauptet zumindest das Haus- und Hofblatt des spanischen Rekordmeisters, die "Marca". Laut einem Bericht der Madrider Sporttageszeitung soll der heißbegehrte Spieler dem ebenfalls interessierten FC Barcelona abgesagt haben. In Madrid wird das als ein großer Erfolg gefeiert und als Indiz gewertet, dass der 25-Jährige im kommenden Sommer von Borussia Dortmund zu Real wechseln wird.

Mehrfach war darüber berichtet worden, dass Reus' heimlicher Lieblingsverein eigentlich der Klub aus Katalonien und der Spieler dementsprechend offen für einen Wechsel an die Mittelmeerküste sei. Allerdings ist Barca von der UEFA wegen Unregelmäßigkeiten bei den Transfers von Jugendspielern mit einer Strafe belegt worden. Demnach dürfen die Katalanen im nächsten Sommer keine neuen Spieler verpflichten. Aus diesem Grund, so schreibt "Marca", habe man Marco Reus gebeten, dass er noch für ein weiteres Jahr beim BVB bleibt, um dann 2016 ins Camp Nou zu wechseln. Diese Bitte habe der Spieler allerdings abgelehnt: Er sei fest entschlossen, im nächsten Sommer zu einem großen Klub zu wechseln, heißt es. Dieser Wunsch sei größer als der, sich das Barca-Trikot überstreifen zu können.

Bei Real Madrid ist man sich sicher, dass der Weg von Reus jetzt nur noch zu Real Madrid führen kann. Barca aus dem Rennen, zudem soll Reus seit einigen Wochen Spanischunterricht nehmen - da scheint auch der FC Bayern kein Konkurrent mehr zu sein.

Zuguterletzt wird sogar darüber spekuliert, dass man bei den "Königlichen" auf Grund der guten Kontakte zu Borussia Dortmund bereit sei, Weltmeister Sami Khedira in diesem Winter nach Dortmund zu transferieren. Als Entgegenkommen sozusagen für die engen Kontakte zwischen dem BVB und Real sowie dem eingehaltenen Versprechen der Dortmunder, den Champions-League-Sieger permanent über alle anderen Angebote für den Spieler hinaus auf aktuellem Stand zu halten. Diesen Deal sei die Borussia mit Real deshalb eingegangen, um zu verhindern, dass nach Mario Götze und Robert Lewandowski ein weiterer Spieler zum FC Bayern wechselt.

Möglicherweise sind aber weder der FC Barcelona noch der FC Bayern bei Reus wirklich aus dem Rennen. Barca möchte die Strafe der UEFA vor dem internationalen Sportgerichtshof anfechten lassen. Tja und der FC Bayern, der bekommt laut eigenem Selbstverständnis ja immer die Spieler, die er auch haben möchte ...

Auch interessant

Meistgelesen

Neuer Versuch: Zidane will Alaba zu Real locken
Neuer Versuch: Zidane will Alaba zu Real locken
Goretzka: Angeblich gibt es eine Tendenz
Goretzka: Angeblich gibt es eine Tendenz
Transfergerüchte und aktuelle News: Welche Spieler sind beim FC Bayern München im Gespräch?
Transfergerüchte und aktuelle News: Welche Spieler sind beim FC Bayern München im Gespräch?
Kristin Demann soll auf Sicht Melanie Behringer beerben
Kristin Demann soll auf Sicht Melanie Behringer beerben

Kommentare