Spanier offenbar vor Abschied

Gibt Alonso demnächst seinen Rücktritt bekannt?

+
Xabi Alonso wird vermutlich den FC Bayern im Sommer verlassen.

München - Mit seinen 35 Jahren ist Xabi Alonso der älteste Feldspieler des FC Bayern. Immer wieder taucht die Frage auf: Verlängert er seinen auslaufenden Vertrag noch einmal um ein Jahr? Offenbar nicht.

Eins vorweg: Es ist ein Gerücht, über das die Sport Bild in ihrer aktuellen Ausgabe schreibt. Es gibt weder eine aktuelle Aussage des Spielers noch des Vereins zu diesem Sachverhalt. Und doch klingt die vermeintliche Nachricht ziemlich plausibel. „Intern gibt es Gerüchte, dass Xabi Alonso in den nächsten Tagen seinen Rücktritt bekannt geben will“, heißt es in der aktuellen Ausgabe des Sportmagazins.

Der Mittelfeldroutinier, der mit seinen bisherigen Vereinen FC Liverpool und Real Madrid sowie mit der spanischen Nationalmannschaft so ziemlich alles an Titeln abräumte, was der Weltfußball hergibt, steht seit Sommer 2014 an der Säbener Straße unter Vertrag. Ende Juni läuft sein Kontrakt aus.

Sanches und Kimmich kommen (noch) nicht an Alonso vorbei

Vergangenen November äußerte sich Alonso noch relativ optimistisch, was seine Zukunft beim deutschen Rekordmeister angeht. "Es würde mir gefallen, hier zu bleiben. Mir geht's gut, meine Familie und ich fühlen uns in München sehr wohl“, hatte der 35-Jährige auf einem Treffen mit einem Fanclub erzählt. 

Bei Trainer Carlo Ancelotti, der gerne auf erfahrene Spieler setzt, hat Alonso seinen Stammplatz auf der defensiven Sechserposition sicher. Beinahe jeder Angriff wird vom Welt- und Europameister eingeleitet, er ist die Schaltzentrale im Bayern-Mittelfeld.

Renato Sanches und Joshua Kimmich, die jüngeren Anwärter für einen Platz im defensiven Mittelfeld des FC Bayern, müssen sich aktuell hinter „Opa“ Alonso anstellen. Am Beispiel Sanches zeigt sich, dass die Integration ohne regelmäßige Spielpraxis stocken kann. „Es ist ein schweres Jahr für ihn“, sagt beispielsweise Franck Ribéry über den jungen Portugiesen: „Vielleicht tut er sich in der nächsten Saison leichter, falls Xabi Alonso dann nicht mehr bei uns ist.“

Renato Sanches könnte irgendwann Alonsos Platz im defensiven Mittelfeld des FC Bayern einnehmen.

Und auch Ancelotti bekennt sich klar zu Sanches und damit zur Zukunft des FC Bayern. Den Europameister zu verkaufen oder zu verleihen ist für den italienischen Coach überhaupt kein Thema. „Renato wird definitiv nächste Saison hier sein, zu 100 Prozent“, erklärt Ancelotti gegenüber der Sport Bild.

WhatsApp-News zum FC Bayern gratis aufs Handy: tz.de bietet einen besonderen Service für FCB-Fans an. Sie bekommen regelmäßig die neuesten Nachrichten zu den Roten direkt per WhatsApp auf Ihr Smartphone. Und das kostenlos: Hier anmelden!

Auch interessant

Meistgelesen

Nach Wirbel um Job beim FC Bayern: Star-Trainer mit neuer Aufgabe
Nach Wirbel um Job beim FC Bayern: Star-Trainer mit neuer Aufgabe
Studie verzückt FC-Bayern-Fans: Rekordmeister wertvoller als Champions-League-Sieger FC Liverpool
Studie verzückt FC-Bayern-Fans: Rekordmeister wertvoller als Champions-League-Sieger FC Liverpool
FCB vs. DFB! Salihamidzic mit besonderer Aktion - Kommt es jetzt zur großen Aussprache?
FCB vs. DFB! Salihamidzic mit besonderer Aktion - Kommt es jetzt zur großen Aussprache?
Nach Kreuzbandriss von Niklas Süle: Schock-Prognose für FC Bayern und Jogi Löw
Nach Kreuzbandriss von Niklas Süle: Schock-Prognose für FC Bayern und Jogi Löw

Kommentare