Schlechte Erfahrung mit Mailand

Bilanz gegen italienische Teams: Bayern ist gewarnt

+
Im Hinspiel schafften die Bayern in Mailand ein 2:2. Clarence Seedorf (links) führte die Italiener im Rückspiel zu einem 2:0-Erfolg. 

München - Schon einmal spielte der deutsche Fußball-Rekordmeister in der Champions League im Hinspiel einer K.o.-Runde gegen eine italienische Mannschaft auswärts 2:2 und schied danach aus.

In der Saison 2006/07 hatte Daniel van Buyten den Bayern im Viertelfinale mit seinen beiden Toren in Mailand eine hervorragende Ausgangsposition für das Rückspiel verschafft. Doch in München verlor das Team des damaligen Bayern-Trainers Ottmar Hitzfeld mit dem heutigen Kapitän Philipp Lahm nach Treffern von Clarence Seedorf und Filippo Inzaghi für Milan mit 0:2.

Am Mittwoch gehen die Bayern in der Königsklasse gegen Juventus Turin erst zum zweiten Mal nach einem 2:2 auswärts in das entscheidende Rückspiel im eigenen Stadion. Juventus hat übrigens nach einem 2:2 im Hinspiel zweimal auswärts die nächste Runde erreicht: In der Spielzeit 1994/95 gegen Borussia Dortmund im Halbfinale des UEFA-Pokals (2:1) sowie in der Saison 2004/05 gegen Djurgårdens IF aus Schweden in der Qualifikation zur Champions League (4:1).

dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Neuer Versuch: Zidane will Alaba zu Real locken
Neuer Versuch: Zidane will Alaba zu Real locken
Nach Ancelotti-Trennung: Inter will Vidal im Winter holen
Nach Ancelotti-Trennung: Inter will Vidal im Winter holen
Comeback-Pläne: Ribéry gibt Versprechen ab
Comeback-Pläne: Ribéry gibt Versprechen ab
Trotz Kantersieg des FC Bayern: Heynckes äußert sich kritisch
Trotz Kantersieg des FC Bayern: Heynckes äußert sich kritisch

Kommentare