Abschied von Heynckes

Bilder: So verarbeiteten die Bayern die Pokal-Pleite beim Bankett

Bankett FC Bayern München nach DFB-Pokal-Finale
1 von 13
Das Bankett FC Bayern München nach dem verlorenen DFB-Pokal-Finale.
Bankett FC Bayern München nach DFB-Pokal-Finale
2 von 13
Das Bankett FC Bayern München nach dem verlorenen DFB-Pokal-Finale.
Bankett FC Bayern München nach DFB-Pokal-Finale
3 von 13
Das Bankett FC Bayern München nach dem verlorenen DFB-Pokal-Finale.
Bankett FC Bayern München nach DFB-Pokal-Finale
4 von 13
Das Bankett FC Bayern München nach dem verlorenen DFB-Pokal-Finale.
Bankett FC Bayern München nach DFB-Pokal-Finale
5 von 13
Das Bankett FC Bayern München nach dem verlorenen DFB-Pokal-Finale.
Bankett FC Bayern München nach DFB-Pokal-Finale
6 von 13
Das Bankett FC Bayern München nach dem verlorenen DFB-Pokal-Finale.
Bankett FC Bayern München nach DFB-Pokal-Finale
7 von 13
Das Bankett FC Bayern München nach dem verlorenen DFB-Pokal-Finale.
Bankett FC Bayern München nach DFB-Pokal-Finale
8 von 13
Das Bankett FC Bayern München nach dem verlorenen DFB-Pokal-Finale.

Party-Stimmung sieht anders aus: Im Mittelpunkt des Bayern-Banketts in Berlin stand der bittere Abschied von Trainer Jupp Heynckes.

Berlin - Karl-Heinz Rummenigge lobte und ehrte den scheidenden Trainer Jupp Heynckes, aber Partystimmung wollte bei den Bayern nach der Niederlage gegen Eintracht Frankfurt im Pokalfinale verständlicherweise nicht recht aufkommen.

Am Sonntag gehen die Feierlichkeiten für die Münchner noch weiter: Dann steht auf dem Marienplatz die Meisterfeier an.

Lesen Sie auch: Keine Lust auf den Rathausbalkon - Heynckes will „das Leben wieder genießen“

cg

Auch interessant

Meistgesehen

Schwitzen in der Vorbereitung: Die besten Bilder vom Training des FC Bayern
Schwitzen in der Vorbereitung: Die besten Bilder vom Training des FC Bayern
Die üppigen Gehälter von Neuer, Müller & Co. 2018
Die üppigen Gehälter von Neuer, Müller & Co. 2018

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.