Großalarm in Hamburg nach Explosion an S-Bahnhof

Großalarm in Hamburg nach Explosion an S-Bahnhof

Mehrere Traumtore

Lewandowski mit der Hacke! Der Ticker vom Bayern-Sieg zum Nachlesen

+
Die Bayern dürfen nach dem Sieg gegen den BVB zurecht jubeln.

Borussia Dortmund kämpft um den Anschluss an die Tabellenspitze und erwartet den FC Bayern zum Schlagerspiel der Runde! Setzt der Rekordmeister die Siegesserie unter Trainer Jupp Heynckes fort?

Borussia Dortmund - FC Bayern München   1:3 (0:2)


Borussia Dortmund: 38 Bürki - 5 Bartra, 25 Sokratis (ab 42. Minute: 15 Toljan), 36 Toprak, 29 Schmelzer - 33 Weigl, 23 Kagawa (ab 68. Minute: 10 Götze), 27 Castro - 9 Yarmolenko (ab 80. Minute: 7 Sancho), 17 Aubameyang, 22 Pulisic
BVB-Bank: 1 Weidenfeller,  8 Sahin, 13 Guerreiro, 21 Schürrle

FC Bayern: 26 Ulreich - 32 Kimmich, 4 Süle, 5 Hummels, 27 Alaba (ab 73. Minute: 13 Rafinha) - 8 Martinez (ab 81. Minute: 19 Rudy), 6 Thiago - 29 Coman, 11 James (ab 84. Minute: 23 Vidal), 10 Robben - 9 Lewandowski
FCB-Bank:  22 Starke, 17 Boateng, 24 Tolisso, 28 Wriedt

Schiedsrichter: Tobias Stieler (Hamburg)

Tore: 0:1 Robben (17.), 0:2 Lewandowski (37.), 0:3 Alaba (67.), 1:3 Bartra (88.)

>>> AKTUALISIEREN <<< 

+++ Hier finden Sie die Stimmen der Protagonisten zum Spitzenspiel.

+++ Hier finden Sie den ausführlichen Spielbericht zum Sieg des FC Bayern.

Fazit: Der FC Bayern feiert den vierten Liga-Sieg seit Heynckes‘ Rückkehr und setzt sich weiter vom BVB ab. Dortmund hatte Chancen, konnte diese aber nicht nutzen. So konnte der FCB durch Alabas Treffer nach knapp 70 Minuten die Partie entscheiden. Bartras 1:3 war nur noch Ergebniskosmetik.

90+3. Minute: Schluss in Dortmund! Der FC Bayern München gewinnt bei Borussia Dortmund mit 3:1 und setzt sich weiter vom BVB ab. 

90. Minute: Was ist denn hier los? Dortmund kommt nochmal über rechts mit Sancho. Dessen Flanke kann Vidal noch touchieren und sorgt so dafür, dass Castro am zweiten Pfosten am Ball vorbeispringt. 

88. Minute: Tor für Borussia Dortmund! Pulisic behauptet den Ball stark an der linken Eckfahne und legt zurück auf Castro. Der lässt die Kugel zu Bartra tropfen, der annimmt, sich den Ball zurechtlegt und aus zehn Metern ins Tor schlenzt. 

84. Minute: Stieler ist wieder auf den Beinen und die Partie kann weitergehen.

82. Minute: Das Spiel ist aktuell unterbrochen, weil sich Schiedsrichter Tobias Stieler verletzt hat. Ärzte beider Mannschaften behandeln den Referee.

75. Minute: War das 3:0 schon die Entscheidung? Aubameyang gibt auf jeden Fall nicht auf und prüft Ulreich nach Zuspiel von Castro erneut. Der Neuer-Vertreter hält wieder stark.

73. Minute: Es brennt im Bayern-Block. BVB-Stadionsprecher Norbert Dickel fordert die Bayern-Fans dazu auf, das Abrennen von Bengalos zu unterlassen, woraufhin nochmal ein paar Fackeln angehen.

70. Minute: Lewandowski war wohl nicht mehr dran, hat aber Bürki irritiert. Der Torschütze ist somit David Alaba.

67. Minute: Toooooor für den FC Bayern! Alaba flankt von der linken Seite in Richtung Lewandowski, der sich mit dem ganzen Körper in Richtung Ball streckt. Bürki kommt danach nicht mehr entscheidend ran. Ob jetzt Lewandowski oder Alaba der Torschütze war, ist aber noch unklar.

64. Minute: Robben steckt toll in den Lauf von Lewandowski, der in halbrechter Position nur noch Bürki vor sich hat. Die große Möglichkeit hier für die Vorentscheidung zu sorgen, vergibt der Stürmer aber per Lupfer kläglich .

59. Minute: Nächste Gelbe für Schwarz-Gelb. Toprak rauscht in James hinein und trifft Ball und Gegner. Harte Entscheidung vom Referee.

57. Minute: Seit einigen Minuten kommen beide Teams nicht mehr bis in die gegnerischen Strafräume. Eine Verschnaufpause gönnen sich aber weder der BVB noch der Rekordmeister.

49. Minute: Der BVB fast mit dem Anschluss. Pulisic setzt sich gegen Süle durch und zieht auf der linken Seite zur Grundlinie. Danach legt der Youngster flach zurück, wo sich Yarmolenko und Aubameyang acht Meter vor dem Tor gegenseitig behindern. Yarmolenkos schwaches Schüsschen kann Alaba dann vor der Torlinie weggrätschen.

48. Minute: Was für ein Ding! Robben kommt über links und wird von Schmelzer begleitet. Von der Grundlinie flankt er mit rechts nach innen und findet den Kopf von Lewandowski. Bürki kann dessen Kopfball aber Weltklasse parieren.

47. Minute: Der BVB hat sich hier noch lange nicht aufgegeben und läuft mit Yarmolenko an. Mit der Hacke legt er in den Lauf von Toljan, der umgehend flankt. Martinez kann den Ball zur Ecke abblocken.

46. Minute:Der Ball rollt wieder. Beide Mannschaften kommen unverändert aus der Halbzeit. Der BVB musste ja kurz vor der Pause schon einmal tauschen.

Halbzeit-Fazit: Nachdem sich die beiden Mannschaften eine Viertelstunde abgetastet hatten, erhöhte sich das Tempo nach Robbens Traumtor schlagartig. Chancen im Minutentakt und klasse Paraden prägten ab diesem Zeitpunkt die Partie. Während der BVB aber den Ausgleich verpasste, konnten die Bayern eine mehrminütige Überzahl zum 2:0 durch Lewandowski nutzen. Das Spiel kontrollieren konnte aber bisher keines der beiden Teams.

45. Minute: Tobias Stieler beendet die erste Hälfte.

44. Minute: Dortmund kommt hier weiterhin zu Chancen. Bevor Yarmolenko Ulreich aber erneut prüft, kann Martinez den Schuss des Ukrainers gerade noch blocken.

42. Minute: Dortmund muss hier zu allem Überfluss auch noch früh wechseln. Da es für Sokratis nicht weitergeht, bringt Peter Bosz Jeremy Toljan ins Spiel. Dieser geht auf die rechte Außenverteidigerposition, von der Bartra ins Zentrum rückt.

37. Minute: Tooooor für den FC Bayern! Was ist das denn für ein Tor von Robert Lewandowski?! Robben hat rechts zu viel Platz und legt zum durchgestarteten Kimmich. Dessen flacher Ball in die Mitte findet Lewandowski, der mit der Hacke abschließt. Weigl fälscht den Ball noch ab, so dass dieser unhaltbar für Bürki ins Tor fällt. Dortmund war gerade nur zu zehnt, weil Sokratis behandelt wurde.

34. Minute: Lewandowski ist schon wieder auf dem Weg zum BVB-Tor und wird von zwei Dortmundern verfolgt. Er versucht die beiden zu umspielen, verstolpert den Ball aber. Am Ende kann die BVB-Abwehr mit gleich vier Mann klären.

32. Minute: Es geht hin und her: Kagawa kommt nach einem Zuspiel von Pulisic in zentraler Position an den Ball und zieht aus 16 Metern einfach mal ab. Ulreich wäre ohne Chance gewesen, aber der Ball geht nur an den Außenpfosten.

31. Minute: Bayern fast mit dem 2:0 durch Lewandowski. Comans Querpass vor dem Strafraum kann der Pole aber nicht veredeln, weil Bürki im BVB-Tor glänzend pariert.

30. Minute: Dicke Möglichkeit zum Ausgleich! Martinez verliert den Ball gegen Kagawa und Castro kommt an den Ball. Er legt in clever in den Lauf von Yarmolenko, der allein vor Ulreich an einer bärenstarken Ulreich-Parade scheitert.

27. Minute: Alaba gibt den Ball von links flach nach innen, wo Lewandowski lauert. Bürki eilt aus dem Tor und ist einen Schritt vor dem Mittelstürmer der Bayern am Ball.

26. Minute: Lewandowski bekommt den Ball und hat nur noch Sokratis vor sich. Im Eins-gegen-Eins behält der Grieche aber die Oberhand. 

25. Minute: Die Partie hat nach Robbens herrlichem Treffer merklich Fahrt aufgenommen. Die Abtastphase im Signal-Iduna-Park ist auf jeden Fall vorbei.

22. Minute: Und ab geht die Post in die andere Richtung. Pulisic zieht von links mit Tempo an Süle vorbei und flankt in die Mitte. Dort hat aber Ulreich aufgepasst und kann den Ball abwehren.

21. Minute: Bayern drückt weiter. Kimmich wird aber gerade noch von Sokratis per hartem, aber fairem Körpereinsatz gebremst.

17. Minute: Tooooor für den FC Bayern! Der Interimskapitän bringt die Roten in Führung. Nach einer abgewehrten Flanke macht Alaba den Ball nochmal scharf und bringt ihn in den Strafraum. Dort legt James klasse auf Robben ab, der Bürki mit einem Schlenzer in den linken Torwinkel keine Chance lässt. Robben ist nun ausländischer Rekordtorschütze des FC Bayern und löst eine echte FCB-Legende ab.

16. Minute: Jetzt die erste Möglichkeit für den Rekordmeister: Lewandowski wird von Sokratis gestoppt. Strittig, ob der Grieche am Ball war.

12. Minute: Erste Möglichkeit für den BVB: Sokratis spielt einen langen Ball in den Lauf von Aubameyang. Als dieser abschließen will, blockt Süle den Ball per Grätsche. Starke Aktion des Neuzugangs!

9. Minute: Schmelzer sieht hier die erste Gelbe Karte der Partie, weil er im Kopfballduell mit Kimmich den Ellbogen einsetzt. Harte Entscheidung.

5. Minute: Chancen gab es noch keine, aber beide Mannschaften setzen hier auf vollen Körpereinsatz. Coman ist damit im Duell mit Dortmunds Bartra aber nicht ganz einverstanden.

1. Minute: Bayern hat angestoßen, der Ball rollt. Der FCB spielt in Halbzeit eins von rechts nach links.

+++ Kurios: Kurz vor dem Spiel hat BVB-Keeper Bürki noch neue Handschuhe bekommen, da die anderen gerissen waren.

+++ Die beiden Mannschaften warten schon im Tunnel. Gleich geht‘s los!

+++ Franck Ribéry fehlt den Bayern aktuell ja leider. Der Franzose wünscht dem FCB aber viel Erfolg in einem Spiel, das immer ein spezielles ist.

+++ Hasan Salihamidzic hat am Sky-Mikrofon gesagt, dass Joshua Kimmich gestern schon fit war und mit einem Assistenztrainer trainiert hat. Er sei wegen der Ansteckungsgefahr aber erst heute morgen nach Dortmund geflogen.

+++ Beim FC Bayern gehen die Diskussionen um ein mögliches Lewandowski-Backup weiter. Karl-Heinz-Rummenigge hat sich nun dazu geäußert und einen Kandidaten ausgeschlossen.

+++ Auch die Aufstellung des BVB ist da. Im Vergleich zum 1:1 gegen Nikosia unter der Woche sind Yarmolenko, Castro und Schmelzer neu in der Startelf der Schwarz-Gelben.

+++ Jupp Heynckes rotiert kräftig im Vergleich zum Champions-League-Spiel am Dienstag. Lewandowski, Hummels, Kimmich, Thiago und eben Kimmich sind neu in der Startelf.

+++ Prompt folgt die Bestätigung vom FCB: Kimmich ist von Anfang an mit dabei!

+++ Joshua Kimmich ist heute nach Dortmund nachgereist. Kann der Rechtsverteidiger etwa doch spielen?

+++ Jerome Boateng saß offenbar doch im Bus und trat die Reise nach Dortmund mit an. Joshua Kimmich hingegen blieb mit einer Magenverstimmung in München.

+++ Nach Sky Informationen ist der FCB-Tross ohne Joshua Kimmich und Jerome Boateng nach Dortmund aufgebrochen. Beide Spieler saßen nicht im Mannschaftsbus.

+++ Hallo und herzlich willkommen im Live-Ticker zum absoluten Schlagerspiel des 11. Spieltages zwischen Borussia Dortmund und dem FC Bayern. Kann der BVB nach Punkten wieder mit dem heutigen Gegner gleichziehen? Oder rauschen die Münchner dem Titelrivalen davon und bauen den Vorsprung auf sechs Punkte aus? Hier gibt‘s die Infos! Anstoß ist am Samstag um 18.30 Uhr.

BVB gegen FCB: Vorbericht zum Bundesliga-Topspiel

Unterschiedlicher könnte die Situation vor dem Gipfeltreffen zwischen Borussia Dortmund und dem FC Bayern kaum sein: Während der kriselnde BVB gerade mal eines seiner vergangenen sechs Pflichtspiele gewinnen konnte (Pokalsieg bei Drittligist Magdeburg), läuft es beim deutschen Rekordmeister wieder rund: Seit Jupp Heynckes vor einigen Wochen das Traineramt übernommen hat, feierten die Münchner durchweg Siege. Einzig das DFB-Pokalspiel bei RB Leipzig konnte der FCB erst im Elfmeterschießen für sich entscheiden und bis auf die Personalsituation im Angriff scheint der Verein für den dreifachen Titelkampf gut gewappnet.

Die Doppel-Attacke von RB Leipzig hat man erfolgreich abgewehrt und in der Champions League hat der FC Bayern bereits das Achtelfinal-Ticket in der Tasche. Die Schwarz-Gelben hingegen bilden das Kontrastprogramm: Der Saisonstart unter dem neuen Trainer Peter Bosz lief zumindest in der Bundesliga hervorragend, doch mittlerweile ist Ernüchterung eingekehrt. Torjäger Pierre-Emerick Aubameyang leidet unter Ladehemmung, die Abwehr zollt dem offensiven Spielstil Tribut und in der „Königsklasse“ geht es realistisch betrachtet nur noch um die Verteidigung des dritten Tabellenplatzes gegenüber Underdog Nikosia.

Trainer Bosz erinnerte seine Spieler nach dem enttäuschenden Remis gegen die Zyprioten an bessere Zeiten: „Wir haben am Anfang der Saison ein sehr gutes Dortmund gesehen. Wenn die Spieler Vertrauen haben, dann kommt das zurück. Wir sind da zusammen drin und kommen da auch zusammen wieder raus“, ist der Fußballlehrer überzeugt. Bei den Bayern gilt: Der Erfolg in Schottland bei Celtic Glasgow kostete zwar einige Kräfte, trotzdem gehen die Profis zuversichtlich in das Spitzenspiel am Samstag, wie die Aussagen von Javi Martinez und Co. zeigen.

sh

WhatsApp-News zum FC Bayern gratis aufs Handy: tz.de bietet einen besonderen Service für FCB-Fans an. Sie bekommen regelmäßig die neuesten Nachrichten zu den Roten direkt per WhatsApp auf Ihr Smartphone. Und das kostenlos: Hier anmelden!

Auch interessant

Meistgelesen

Verlängerung der Gnabry-Leihe nach Hoffenheim? Rummenigge spricht Klartext
Verlängerung der Gnabry-Leihe nach Hoffenheim? Rummenigge spricht Klartext
Reschke verrät: Daran scheiterte der Griezmann-Wechsel zum FC Bayern
Reschke verrät: Daran scheiterte der Griezmann-Wechsel zum FC Bayern
Bei Fanclub-Besuch: FCB-Anhängerin bemerkt „duftes“ Detail an James
Bei Fanclub-Besuch: FCB-Anhängerin bemerkt „duftes“ Detail an James
Bayern-Star Ribéry muss vor Gericht: Es geht um Millionen
Bayern-Star Ribéry muss vor Gericht: Es geht um Millionen

Kommentare