1. tz
  2. Sport
  3. FC Bayern

Braafheid: Warum ich mir zunächst so schwer tat

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

null
Edson Braafheid will's bei Bayern nochmal wissen © Getty

München - Das erste Jahr von Edson Braafheid in Diensten des FC Bayern stand unter keinem guten Stern. Jetzt äußert sich der Niederländer zu seiner Zukunft.

Im Sommer lotste Louis van Gaal den Linksverteidiger als seinen Wunschspieler nach München. Doch Braafheid konnte die Erwartungen zunächst nicht erfüllen. Nach einer Hinrunde als Ergänzungsspieler (neun Bundesliga-Einsätze) ließ er sich zu Celtic Glasgow verleihen. Auch dort war er mit zehn Liga-Einsätzen kein Stammspieler.

Bald steht er wieder beim FC Bayern auf der Matte - und will voll angreifen. "Ich habe bereits mit Trainer Louis van Gaal gesprochen", so der 27-Jährige zu Goal.com. "Er hat mir gesagt, dass ich noch eine Chance bekomme. Ich bin gierig darauf, hier Erfolg zu haben und werde alles dafür tun."

Die Leihspieler der Bayern: Acht kamen zurück

Braafheid hat auch eine Erklärung dafür parat, wieso es im ersten Jahr für ihn nicht rund lief. "Alles war neu für mich, als ich bei Bayern ankam. Die Erwartungen sind immer sehr hoch bei einem Verein wie Bayern. Vor allem bei neuen Spieler."

Braafheid stellt erneut klar, dass er im Sommer zum FC Bayern zurückkehrt. Der Niederländer dürfte auch davon profitieren, dass Außenverteidiger rar sind beim FC Bayern. Andreas Görlitz verlässt den Verein, Christian Lell womöglich auch. Zwar dürften die Bayern noch einen Außenverteidiger verpflichten. In drei Wettbewerben dürfte Braafheid, der auch als Innenverteidiger spielen kann, allerdings auf seine Einsätze kommen.

Bei der WM will sich der Niederländer Selbstvertrauen holen. Beim zweiten Anlauf beim FC Bayern werde er sich anschließend leichter tun, so Braafheid. "Ich glaube, diesmal wird es einfacher für mich. Das Team war zuletzt in super Form, das ist immer einfacher für neue Spieler."

al.

Chelsea-Star nach München? Alle FC-Bayern-Transfergerüchte

Auch interessant

Kommentare