Nach Gefängnisstrafe wegen Brandstiftung

Breno verspricht: Keinen Alkohol mehr

+
Der ehemalige Bayern-Spieler Breno.

München -Nachdem Breno mittlerweile in seine Heimat zurückgekehrt ist, äußerte sich der ehemalige Bayern-Spieler über die schwere Zeit im Gefängnis und will nie wieder den Alkohol anrühren.

Ganze drei Jahre und neun Monate saß der ehemalige Spieler des FC Bayern wegen schwerer Brandstiftung in Haft und verbüßte damit zwei Drittel seiner eigentlichen Gefängnisstrafe. Mittlerweile ist Breno wieder in seine Heimat nach Brasilien zurückgekehrt, um beim FC Sao Paulo zu kicken und ein ruhigeres Leben zu führen. In einem Interview mit der brasilianischen Zeitung "O Globo" reflektiert der 25-Jährige über die schwere Zeit in Haft und spricht von einem Lebenswandel: "Die drei Jahre im Knast waren die schwierigsten, die ich in meinem Leben durchmachen musste. Ich bin jetzt ruhiger, bleibe zu Hause und trinke keinen Alkohol mehr."

Breno: "Ich bin reifer geworden"

Breno geht es jetzt besser - die Zeit im Gefängnis habe aus ihm einen anderen Menschen gemacht: "Im Gefängnis lernte ich, mehr Wert auf das Leben zu legen und die Menschen zu respektieren. Ich bin reifer geworden im Gegensatz zu dem Breno, der Sao Paulo mit 17 Jahren verließ." Angesprochen auf seine Zukunftspläne mit dem FC Sao Paulo gibt sich der Brasilianer jedoch noch zurückhaltend: "Mein Ziel ist es, mich in die Mannschaft zu integrieren und je nach Möglichkeit auch zu spielen. Ich werde mein Bestes geben, damit mein Vertrag, der im Oktober endet, verlängert wird. Mein Traum war es, in meine Heimat nach Sao Paulo zurückzukehren und dort wieder Fußball zu spielen."

Breno: Dankbar für die Unterstützung

Breno weiß die Unterstützung zu schätzen, die er in seiner Haftzeit bekommen hatte, und ist froh, dass diese schweren Zeiten vorbei sind: "Es war schön zu sehen, dass es Menschen gab, die versucht haben zu helfen. Gerade für meine Frau war es nicht leicht, denn sie durfte mich nur zwei Stunden im Monat besuchen. Heute fahre ich jedes mal mit einem Lächeln nach Hause und freue mich darauf, mit meinen Kindern zu spielen Zeit mit meiner Frau zu verbringen."

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

So kommen Sie noch an Tickets für den FC Bayern
So kommen Sie noch an Tickets für den FC Bayern
Transfergerücht: Bayern an Napoli-Superstar dran
Transfergerücht: Bayern an Napoli-Superstar dran
Klare Ansage im Kampf um Goretzka: Bayern bekommt Konkurrenz aus Italien
Klare Ansage im Kampf um Goretzka: Bayern bekommt Konkurrenz aus Italien
Transfergerüchte und aktuelle News: Welche Spieler sind beim FC Bayern München im Gespräch?
Transfergerüchte und aktuelle News: Welche Spieler sind beim FC Bayern München im Gespräch?

Kommentare