Breno in U-Haft - Hoeneß ist außer sich!

+
Breno.

München - Für Bayern-Profi Breno wird es immer enger: Der Brasilianer sitzt nun wegen des Verdachts auf schwere Brandstiftung in Untersuchungshaft. Uli Hoeneß und Karl-Heinz Rummenigge halten zu ihrem Profi.

Der brasilianische Abwehrspieler Breno vom Fußball-Rekordmeister Bayern München ist wegen Flucht- und Verdunkelungsgefahr am Samstag festgenommen worden. Staatsanwalt Thomas Steinkraus-Koch bestätigte dem SID entsprechende Vorabmeldungen. Es besteht laut Steinkraus-Koch von der Staatsanwaltschaft München I der dringende Tatverdacht der schweren Brandstiftung. Die angemietete Villa des 21-Jährigen in Grünwald bei München war in der Nacht zum Dienstag völlig ausgebrannt.

Der Bayern-Profi sitzt in der Justizvollzugsanstalt München in U-Haft. Die Rechtsanwälte des Spielers sind nun offenbar am Zug und können eine Aussetzung der U-Haft beantragen. Bayern-Präsident Uli Hoeneß war angesichts der Entwicklungen außer sich. „Das ist ein Ding der Unmöglichkeit, den Jungen ins Gefängnis zu stecken. So etwas habe ich in unserem Land bislang nicht für möglich gehalten. Zwar ist noch nicht alles bekannt, aber so, wie sich die Staatsanwaltschaft aufführt, das ist Wahnsinn. Wir sind vollkommen vor den Kopf gestoßen“, sagte Hoeneß am Samstagabend nach dem 2:0-Heimsieg gegen Bayer Leverkusen. Er kündigte an, dass Breno nach seiner Freilassung nach Brasilien zurückgeschickt werde, um ihn aus der Schusslinie zu nehmen.

Bayern-Boss Karl-Heinz Rummenigge sagte: “Wir werden Breno unterstützen, und überhaupt gilt zunächst die Unschuldsvermutung“, so der Bayern-Chef. Auch sehe der FC Bayern keine Flucht oder Verdunkelungsgefahr. Schließlich habe Breno keinen Pass - “wie soll er auch ohne Pass flüchten“, sagte Rummenigge und fügte an: “Man spricht ja immer vom Promibonus, daraus darf kein Promimalus werden.“

Auch der Bayern-Verteidiger Rafinha, wie Breno Brasilianer, äußerte sich zum Fall seines Landsmannes. “Wir wissen, dass er lange nicht gespielt hat, das ist nicht einfach für ihn. Er ist ein guter Freund von mir. Wenn es möglich ist, werde ich ihm helfen.“

Staatsanwalt Steinkraus-Koch sagte Sport1, dass Breno, der haftfähig sei, zur Sache bisher keine Angaben gemacht habe: „Das ist auch ein Grund, worin die Verdunkelungsgefahr derzeit begründet ist. Man muss dazu sagen: Der Haftbefehl könnte gegen entsprechende Auflagen auch jederzeit außer Vollzug gesetzt werden. Das ist zu prüfen. Derzeit ist diesbezüglich aber die Verteidigung am Zuge. Zum weiteren Verlauf der Ermittlungen möchten wir aus ermittlungstaktischen Gründen derzeit keine Angaben machen.“

Breno könne auch gegen Zahlung einer Kaution auf freien Fuß gesetzt werden, so der Staatsanwalt: „Dazu ist ein entsprechender Antrag der Verteidigung notwendig, den Haftbefehl außer Vollzug zu setzen. Solche Auflagen, die dort verhängt werden können, sind unter anderem eine Kaution. Nur alleine mit einer Kaution wird es voraussichtlich nicht getan sein.“

Brenos Villa: Fotos von der ausgebrannten Villa und aus der Brandnacht

So sah Brenos Haus knapp eine Woche nach dem Brand aus: Diese Bilder wurden am 26. September aufgenommen © dpa
So sah Brenos Haus knapp eine Woche nach dem Brand aus: Diese Bilder wurden am 26. September aufgenommen © dpa
So sah Brenos Haus knapp eine Woche nach dem Brand aus: Diese Bilder wurden am 26. September aufgenommen © dpa
Diese Bilder stammen vom 29. September © Getty
Diese Bilder stammen vom 29. September © Getty
Diese Bilder stammen vom 29. September © Getty
Diese Bilder stammen vom 29. September © Getty
Diese Bilder stammen vom 29. September © Getty
In der Villa von Bayern-Star Breno kam es in der Nacht zum 20. September zu einem verheerenden Brand. Das komplette Haus wurde dabei zerstört, Breno wurde mit einer leichten Rauchvergiftung ins Krankenhaus eingeliefert. Hier sehen Sie die Bilder aus der Brandnacht. © fib/BR
In der Villa von Bayern-Star Breno kam es in der Nacht zum 20. September zu einem verheerenden Brand. Das komplette Haus wurde dabei zerstört, Breno wurde mit einer leichten Rauchvergiftung ins Krankenhaus eingeliefert. Hier sehen Sie die Bilder aus der Brandnacht. © fib/BR
In der Villa von Bayern-Star Breno kam es in der Nacht zum 20. September zu einem verheerenden Brand. Das komplette Haus wurde dabei zerstört, Breno wurde mit einer leichten Rauchvergiftung ins Krankenhaus eingeliefert. Hier sehen Sie die Bilder aus der Brandnacht. © Gaulke
In der Villa von Bayern-Star Breno kam es in der Nacht zum 20. September zu einem verheerenden Brand. Das komplette Haus wurde dabei zerstört, Breno wurde mit einer leichten Rauchvergiftung ins Krankenhaus eingeliefert. Hier sehen Sie die Bilder aus der Brandnacht. © fib/BR
In der Villa von Bayern-Star Breno kam es in der Nacht zum 20. September zu einem verheerenden Brand. Das komplette Haus wurde dabei zerstört, Breno wurde mit einer leichten Rauchvergiftung ins Krankenhaus eingeliefert. Hier sehen Sie die Bilder aus der Brandnacht. © fib/BR
In der Villa von Bayern-Star Breno kam es in der Nacht zum 20. September zu einem verheerenden Brand. Das komplette Haus wurde dabei zerstört, Breno wurde mit einer leichten Rauchvergiftung ins Krankenhaus eingeliefert. Hier sehen Sie die Bilder aus der Brandnacht. © fib/BR
In der Villa von Bayern-Star Breno kam es in der Nacht zum 20. September zu einem verheerenden Brand. Das komplette Haus wurde dabei zerstört, Breno wurde mit einer leichten Rauchvergiftung ins Krankenhaus eingeliefert. Hier sehen Sie die Bilder aus der Brandnacht. © fib/BR
In der Villa von Bayern-Star Breno kam es in der Nacht zum 20. September zu einem verheerenden Brand. Das komplette Haus wurde dabei zerstört, Breno wurde mit einer leichten Rauchvergiftung ins Krankenhaus eingeliefert. Hier sehen Sie die Bilder aus der Brandnacht. © fib/BR
In der Villa von Bayern-Star Breno kam es in der Nacht zum 20. September zu einem verheerenden Brand. Das komplette Haus wurde dabei zerstört, Breno wurde mit einer leichten Rauchvergiftung ins Krankenhaus eingeliefert. Hier sehen Sie die Bilder aus der Brandnacht. © fib/BR
In der Villa von Bayern-Star Breno kam es in der Nacht zum 20. September zu einem verheerenden Brand. Das komplette Haus wurde dabei zerstört, Breno wurde mit einer leichten Rauchvergiftung ins Krankenhaus eingeliefert. Hier sehen Sie die Bilder aus der Brandnacht. © fib/BR
In der Villa von Bayern-Star Breno kam es in der Nacht zum 20. September zu einem verheerenden Brand. Das komplette Haus wurde dabei zerstört, Breno wurde mit einer leichten Rauchvergiftung ins Krankenhaus eingeliefert. Hier sehen Sie die Bilder aus der Brandnacht. © fib/BR
In der Villa von Bayern-Star Breno kam es in der Nacht zum 20. September zu einem verheerenden Brand. Das komplette Haus wurde dabei zerstört, Breno wurde mit einer leichten Rauchvergiftung ins Krankenhaus eingeliefert. Hier sehen Sie die Bilder aus der Brandnacht. © fib/BR
In der Villa von Bayern-Star Breno kam es in der Nacht zum 20. September zu einem verheerenden Brand. Das komplette Haus wurde dabei zerstört, Breno wurde mit einer leichten Rauchvergiftung ins Krankenhaus eingeliefert. Hier sehen Sie die Bilder aus der Brandnacht. © fib/BR
In der Villa von Bayern-Star Breno kam es in der Nacht zum 20. September zu einem verheerenden Brand. Das komplette Haus wurde dabei zerstört, Breno wurde mit einer leichten Rauchvergiftung ins Krankenhaus eingeliefert. Hier sehen Sie die Bilder aus der Brandnacht. © fib/BR
In der Villa von Bayern-Star Breno kam es in der Nacht zum 20. September zu einem verheerenden Brand. Das komplette Haus wurde dabei zerstört, Breno wurde mit einer leichten Rauchvergiftung ins Krankenhaus eingeliefert. Hier sehen Sie die Bilder aus der Brandnacht. © fib/BR
In der Villa von Bayern-Star Breno kam es in der Nacht zum 20. September zu einem verheerenden Brand. Das komplette Haus wurde dabei zerstört, Breno wurde mit einer leichten Rauchvergiftung ins Krankenhaus eingeliefert. Hier sehen Sie die Bilder aus der Brandnacht. © Gaulke
In der Villa von Bayern-Star Breno kam es in der Nacht zum 20. September zu einem verheerenden Brand. Das komplette Haus wurde dabei zerstört, Breno wurde mit einer leichten Rauchvergiftung ins Krankenhaus eingeliefert. Hier sehen Sie die Bilder aus der Brandnacht. © fib/BR
In der Villa von Bayern-Star Breno kam es in der Nacht zum 20. September zu einem verheerenden Brand. Das komplette Haus wurde dabei zerstört, Breno wurde mit einer leichten Rauchvergiftung ins Krankenhaus eingeliefert. Hier sehen Sie die Bilder aus der Brandnacht. © fib/BR
In der Villa von Bayern-Star Breno kam es in der Nacht zum 20. September zu einem verheerenden Brand. Das komplette Haus wurde dabei zerstört, Breno wurde mit einer leichten Rauchvergiftung ins Krankenhaus eingeliefert. Hier sehen Sie die Bilder aus der Brandnacht. © fib/BR
In der Villa von Bayern-Star Breno kam es in der Nacht zum 20. September zu einem verheerenden Brand. Das komplette Haus wurde dabei zerstört, Breno wurde mit einer leichten Rauchvergiftung ins Krankenhaus eingeliefert. Hier sehen Sie die Bilder aus der Brandnacht. © Gaulke
In der Villa von Bayern-Star Breno kam es in der Nacht zum 20. September zu einem verheerenden Brand. Das komplette Haus wurde dabei zerstört, Breno wurde mit einer leichten Rauchvergiftung ins Krankenhaus eingeliefert. Hier sehen Sie die Bilder aus der Brandnacht. © dpa
In der Villa von Bayern-Star Breno kam es in der Nacht zum 20. September zu einem verheerenden Brand. Das komplette Haus wurde dabei zerstört, Breno wurde mit einer leichten Rauchvergiftung ins Krankenhaus eingeliefert. Hier sehen Sie die Bilder aus der Brandnacht. © dpa
In der Villa von Bayern-Star Breno kam es in der Nacht zum 20. September zu einem verheerenden Brand. Das komplette Haus wurde dabei zerstört, Breno wurde mit einer leichten Rauchvergiftung ins Krankenhaus eingeliefert. Hier sehen Sie die Bilder aus der Brandnacht. © dpa
In der Villa von Bayern-Star Breno kam es in der Nacht zum 20. September zu einem verheerenden Brand. Das komplette Haus wurde dabei zerstört, Breno wurde mit einer leichten Rauchvergiftung ins Krankenhaus eingeliefert. Hier sehen Sie die Bilder aus der Brandnacht. © dpa
In der Villa von Bayern-Star Breno kam es in der Nacht zum 20. September zu einem verheerenden Brand. Das komplette Haus wurde dabei zerstört, Breno wurde mit einer leichten Rauchvergiftung ins Krankenhaus eingeliefert. Hier sehen Sie die Bilder aus der Brandnacht. © dpa
In der Villa von Bayern-Star Breno kam es in der Nacht zum 20. September zu einem verheerenden Brand. Das komplette Haus wurde dabei zerstört, Breno wurde mit einer leichten Rauchvergiftung ins Krankenhaus eingeliefert. Hier sehen Sie die Bilder aus der Brandnacht. © dpa
In der Villa von Bayern-Star Breno kam es in der Nacht zum 20. September zu einem verheerenden Brand. Das komplette Haus wurde dabei zerstört, Breno wurde mit einer leichten Rauchvergiftung ins Krankenhaus eingeliefert. Hier sehen Sie die Bilder aus der Brandnacht. © dpa

Lesen Sie auch:

Vom Hoffnungsträger zum großen Sorgenkind

Breno von Polizei am Freitagabend vernommen

Breno war in Psychiatrie

Auf die Nachfrage, was passieren müsse, damit Breno aus der U-Haft entlassen werde, sagte Steinkraus-Koch: „Unter anderem vielleicht eine Einlassung zur Sache. Das wird sich aber erst zeigen, wenn ein entsprechender Antrag gestellt wird und das durch das Gericht geprüft wird.“ Die Staatsanwaltschaft München I hatte am Freitag Ermittlungen wegen des Verdachts der schweren Brandstiftung aufgenommen. Offensichtlich belasten die Ermittlungsergebnisse Breno so stark, dass ein Haftbefehl ausgesprochen wurde.

Bayern-Trainer Jupp Heynckes zeigte sich vor dem Spiel gegen Bayer Leverkusen am Liga-total!-Mikrofon betroffen. „Es war für uns natürlich ein großer Schock - das ist ganz klar“, sagte er: „Aber der Junge hat anscheinend persönliche Probleme gehabt, die auch unbemerkt blieben, weil er seine normale Reha gemacht hat.“ Am Tag des Hausbrands habe Breno im Training wieder Probleme mit dem Knie gehabt. „Ich kann mir vorstellen, dass das der Auslöser war“, so Heynckes.

Breno zeigt seine Tattoos

Breno zeigt seine Tattoos
Breno hat seine Arme mit verschiedenen Tattoos verzieren lassen – was sie bedeuten, verriet er im Jahr 2010 exklusiv der tz. © sampics
Breno zeigt seine Tattoos
Er sagt: „Bei uns in Brasilien ist das ganz normal. Wenn uns etwas wichtig ist, dann verewigen wir es an unserem Körper. Jedes Tattoo hat eine tiefere Bedeutung. Das ist nicht einfach nur Schmuck!“ © sampics
Breno zeigt seine Tattoos
Der Schriftzug bedeutet: Ich liebe meine Eltern. © sampics
Breno zeigt seine Tattoos
Dieses Tattoo habe ich mir vor vier Jahren in Sao Paulo gestochen. Es ist insgesamt mein zweites Tattoo. © sampics
Breno zeigt seine Tattoos
Jesus ist die erste Sache in ­meinem Leben. Unsere Ganze Familie ist sehr gläubig, das ist meine Art das zu ­zeigen. So habe ich Jesus ­immer bei mir. © sampics
Breno zeigt seine Tattoos
Das Kreuz auf Brenos Arm © sampics
Breno zeigt seine Tattoos
Das Kreuz auf Brenos Arm © sampics
Breno zeigt seine Tattoos
Das ist eine Liebeserklärung an meine Frau. © sampics
Breno zeigt seine Tattoos
Das habe ich mir vor längerer Zeit schon in Brasilien stechen lassen. © sampics
Breno zeigt seine Tattoos
Insgesamt habe ich zehn oder elf, das kann man nicht so sagen, weil die zum Teil in ­einander übergehen. © sampics
Breno zeigt seine Tattoos
Meine Widmung an Renata © sampics
Breno zeigt seine Tattoos
Meine Widmung an Renata © sampics
Breno zeigt seine Tattoos
Die drei Sterne habe ich im letzten Jahr nach der Geburt meines Sohnes machen lassen. In den Sternen stehen die Anfangsbuchstaben von mir, meiner Frau Renata und meines Sohnes Pietro. © sampics
Breno zeigt seine Tattoos
Darüber sieht man eine Blume, in der familia steht. Jetzt habe ich meine eigene kleine Familie, die mir in meiner schweren Zeit in München sehr geholfen hat. © sampics
Das ist eine Widmung an meinen Sohn Pietro. Die Übersetzung bedeutet in ­etwa: Vaters Baby. Darunter steht das Geburtsdatum des Jungen. Das habe ich stechen lassen, gleich nach seiner Geburt. © sampics
Breno zeigt seine Tattoos
Eines seiner Schmuckstücke wollte er dann aber doch nicht zeigen. © sampics
Breno zeigt seine Tattoos
„Das erste ist eine Indianerin auf dem Rücken. Das habe ich mir stechen lassen, als ich 14 war. Aber das gefällt mir überhaupt nicht mehr, das möchte ich auf keinen Fall zeigen!“ © sampics

Er selbst habe nach dem Zwischenfall noch keinen Kontakt zu seinem Spieler gehabt, werde das aber natürlich in den nächsten Tagen nachholen. Außerdem sei es „natürlich selbstverständlich, dass immer jemand vom Klub dabei war. Das hat Christian Nerlinger übernommen“.

Der Ex-Nürnberger Breno, bürgerlich Vinicius Rodrigues Borges, befand sich zum Zeitpunkt des Brandes alleine im Haus, brachte sich aber rechtzeitig in Sicherheit. Er erlitt eine leichte Rauchvergiftung. Der Brand war nach Angaben der Feuerwehr im Gästezimmer im Keller ausgebrochen. Brenos Frau Renata und die drei Kinder hatten sich zum Zeitpunkt des Brandes nicht in der Villa befunden.

Breno, der mittlerweile von einem Anwalt vertreten wird, muss sich auf weitere unangenehme Fragen der Ermittlungsbehörden einstellen. „Wir werden ihn sicher mit den neuen Fakten konfrontieren und ihm die Gelegenheit geben, sich dazu zu äußern“, hatte Steinkraus-Koch erklärt. Es könne immer noch sein, dass es sich um einen technischen Defekt gehandelt habe, ergänzte er. Allerdings legt das Einleiten von Ermittlungen wegen des Verdachts der schweren Brandstiftung nahe, dass die Staatsanwaltschaft davon oder von Fahrlässigkeit nicht ausgeht.

sid/dpa

Auch interessant

Meistgelesen

FC Bayern München: Transfer-News und aktuelle Gerüchte 2020
FC Bayern München: Transfer-News und aktuelle Gerüchte 2020
FC Bayern: Transfer von südamerikanischem Außentalent? Salihamidzic mit erster Millionen-Offerte
FC Bayern: Transfer von südamerikanischem Außentalent? Salihamidzic mit erster Millionen-Offerte
Stimmen Sie ab! Wer war der beste FCB-Star beim Sieg über den BVB?
Stimmen Sie ab! Wer war der beste FCB-Star beim Sieg über den BVB?
FC Bayern spendet erneut 350.000 Euro
FC Bayern spendet erneut 350.000 Euro

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion