Hoffenheim nutzt Alaba-Patzer

Bayern kassiert schnellstes Tor der Bundesliga-Geschichte

+
Bayerns Arjen Robben (R) im Zweikampf mit Hoffenheims Eugen Polanski.

Sinsheim - Am zweiten Bundesliga-Spieltag schießt die TSG Hoffenheim im Spiel gegen den FC Bayern das schnellste Tor der Bundesliga-Historie.

Kevin Volland vom Fußball-Bundesligisten 1899 Hoffenheim hat den Rekord des schnellsten Bundesliga-Tores eingestellt. Der Nationalspieler war im Heimspiel gegen Rekordmeister Bayern München nach einem kapitalen Fehlpass von David Alaba nach neun Sekunden erfolgreich.

Der 23-Jährige egalisiert die Bestmarke des Leverkuseners Karim Bellarabi, der im vergangenen Jahr am ersten Spieltag bei Borussia Dortmund (2:0) ebenfalls nach neun Sekunden getroffen hatte.

9 Sekunden Kevin Volland 1899 Hoffenheim-Bayern München 22.08.2015
9 Sekunden Karim Bellarabi Bor. Dortmund-Bayer Leverkusen 23.08.2014
11 Sekunden Paul Freier 1860 München-VfL Bochum 24.05.2003
11 Seunden Ulf Kirsten 1. FC Kaiserslautern-Bayer Leverkusen 30.03.2002
11 Sekunden Giovane Elber Bayern München-Hamburger SV 31.01.1998

SID

auch interessant

Meistgelesen

Ticker: Aus! Lewandowski besiegt Freiburg
Ticker: Aus! Lewandowski besiegt Freiburg
Auf Ancelotti wartet noch eine Menge Arbeit
Auf Ancelotti wartet noch eine Menge Arbeit
„Qualität und Lewandowski - was soll ich dazu noch sagen?“
„Qualität und Lewandowski - was soll ich dazu noch sagen?“
FCB-Zentrale immer dünner besetzt - Effenberg bleibt zuversichtlich
FCB-Zentrale immer dünner besetzt - Effenberg bleibt zuversichtlich

Kommentare