Plausible Begründung

Neuer Bundestrainer? Hamann-Aussage bringt Bayern-Fans wohl auf die Palme

Wer wird neuer Bundestrainer? Aktuell werden viele prominente Namen gehandelt - Sky-Experte Didi Hamann legt sich nun fest.

München - Die Frage nach der Wahl des neuen Bundestrainers hält ganz Fußball-Deutschland in Atem. Wer wird im Sommer Nachfolger von Jogi Löw? Jeden Tag wird ein neuer Name in den Ring geworfen. Bayern-Trainer Hansi Flick scheint die Favoritenrolle inne zu haben. Für Sky-Experte Didi Hamann ist die Sache klar.

Hansi Flick als neuer Bundestrainer? Hamann liefert die Begründung

Ich glaube, dass Hansi Flick im Sommer die Nationalmannschaft übernehmen wird“, sagte der ehemalige FCB-Profi vor der Partier des Rekordmeisters bei Werder Bremen am Samstag. Er lieferte bei Sky auch direkt die Begründung hinterher. „Es gibt unterschiedliche Vorstellungen bei der Transferpolitik, er hätte gern ein Veto und generell mehr Mitspracherecht. Der Verein will ihm das nicht geben“, sagte Hamann, der beim FC Bayern interne Probleme vermutet.

Diese Vermutungen sind nicht unbegründet. Flick und Sport-Vorstand Hasan Salihamidzic wird schon seit geraumer Zeit ein schwieriges Verhältnis untereinander nachgesagt. Erst am Freitag gab Flick diesen Spekulationen neuen Nährboden. „In einer Ehe und Partnerschaft kommt es immer zu Unstimmigkeiten, wir sind beide hier angestellt und müssen die Entscheidungen zum Wohl des Vereins treffen. Es ist eine ganz normale Zusammenarbeit, in der nicht immer Einigkeit herrscht“, sagte der 56-Jährige. Deshalb glaubt Hamann, „dass es im Sommer zu einer Situation kommt, die beiden Seiten nicht ganz ungelegen kommt.“

Unterstützung findet Hamann mit seiner These auch bei Franz Beckenbauer. Der Weltmeister-Trainer von 1990 hält Flick und Rekord-Nationalspieler Lothar Matthäus für „sehr gute Kandidaten.“ Besonders Flick, der als Assistent von Löw 2014 in Brasilien Weltmeister geworden ist, würde passen, weil er den DFB „in- und auswendig“ kenne, meinte Beckenbauer. 

DFB: Flick hat noch nicht abgesagt - Hamann bringt Nachfolger als Bayern-Trainer ins Spiel

Flick selbst konnte sich wie schon am Freitag auch vor dem Gastspiel in Bremen nicht zu einem klaren Dementi durchringen. Der Trainer wirkte sogar gereizt auf die ständigen Nachfragen, ob er denn Bundestrainer werden möchte. Am Freitag versuchte er bereits zu Beginn der Pressekonferenz mit einer Stellungnahme die Diskussion um seine Person im Keim zu ersticken, was ihm nicht gelang. „Jetzt wird spekuliert, dass ich Bundestrainer werde oder dass Brazzo mit Julian Nagelsmann geredet hat“, sagte Flick.

Genau das wäre laut Hamann die Lösung für den FC Bayern, wie er bereits unter der Woche in seiner Sky-Kolumne schrieb. Sollte Flick sich tatsächlich für den DFB entscheiden „könnte Julian Nagelsmann sein Nachfolger in München werden. Ich halte das nicht für ausgeschlossen“, meinte Hamann. Nagelsmann trainiert seit 2019 RB Leipzig und führte den Klub im Vorjahr ins Halbfinale der Champions League. Der 33-Jährige stammt aus Landsberg am Lech und wird längst als Bayern-Trainer der Zukunft gehandelt. Aktuell will Nagelsmann den Bayern aber die Meisterschale streitig machen. (ck)

Rubriklistenbild: © Sven Simon/imago-images

Auch interessant

Kommentare