Bombenalarm am Gymnasium Tutzing - Polizei durchsucht Gebäude

Bombenalarm am Gymnasium Tutzing - Polizei durchsucht Gebäude

Italiener wirft seinen Schatten voraus

Bericht: Ancelotti gab schon sein Okay für eine Verlängerung

+
urn:newsml:dpa.com:20090101:150522-90-011428

München - Am Freitag haben vier Bayern-Stars ihre Verträge verlängert. Bei einem soll Guardiola-Nachfolger Carlo Ancelotti eine entscheidende Rolle gespielt haben. 

Zwei Tage vor der Bekanntgabe, dass Carlo Ancelotti Nachfolger von Pep Guardiola wird, hat der

FC Bayern die Verträge mit vier Leistungsträgern verlängert.

 Offensivmann Thomas Müller, Verteidiger Jérôme Boateng und Defensiv-Allrounder Javi Martínez sollen bis zum Sommer 2021 bleiben, Mittelfeldstratege Xabi Alonso bis 2017. Das gab der deutsche Rekordmeister am Freitag offiziell bekannt. 

Alonso und Ancelotti mit Real Madrid Champions-League-Sieger

Das Arbeitspapier von Alonso war ursprünglich bis Juni 2016 datiert. Ausschlaggebend für eine Verlängerung mit dem zweimaligen Champions-League-Sieger war der Süddeutschen Zeitung zufolge die Meinung des künftigen Bayern-Trainers. Ancelotti und Alonso triumphierten in der Saison 2013/14 im Dienst von Real Madrid in der Champions League. Der defensive Mittelfeldspieler gehörte in der Spielzeit zu den Stützen des Italieners und kam wettbewerbsübergreifend in 42 Pflichtspielen zum Einsatz. 

Nachdem Toni Kroos im Sommer 2014 von der Isar in die spanische Hauptstadt wechselte und Bastian Schweinsteiger nach der WM in Brasilien längerfristig ausfiel, kam der kurzfristige Wechsel von Alonso nach München zustande. 

"Carletto" mit erster Amtshandlung beim FC Bayern

Laut SZ sollen sich die Bayern-Verantwortlichen ausschließlich wegen des bereits 34-jährigen Weltmeister von 2010 das Ancelotti-Okay zur Ausweitung des Arbeitspapiers eingeholt haben. Der Italiener hat somit seine erste entscheidende Rolle bei seinem neuen Arbeitgeber gespielt und signalisiert, dass er den Spanier auch in der nächsten Saison im Bayern-Trikot sieht. 

Die Vertragsverlängerungen mit Müller, Boateng und Martinez wird der Italiener auch ohne explizite Zustimmung erfreut vernommen haben. Denn laut der spanischen Zeitung AS möchte Ancelotti mit dem vorhandenen Bayern-Kader arbeiten.  

deu

Auch interessant

Meistgelesen

Ist er die erste Mini-Granate für die Bayern? Sein Berater war schon da
Ist er die erste Mini-Granate für die Bayern? Sein Berater war schon da
Alonso im Abschiedsinterview: „Innerlich gab es Tränen“
Alonso im Abschiedsinterview: „Innerlich gab es Tränen“
Lahm zum Abschied in die Hall of Fame des FC Bayern aufgenommen
Lahm zum Abschied in die Hall of Fame des FC Bayern aufgenommen
Erste Spieler-Fotos von neuem Bayern-Heimtrikot aufgetaucht?
Erste Spieler-Fotos von neuem Bayern-Heimtrikot aufgetaucht?

Kommentare