Kommenden Saison

CL: Darum droht Bayern eine Hammergruppe mit Real

+
Kommt es nächste Saison zum erneuten Aufeinandertreffen? Bayerns Frack Ribéry im Duell mit Madrids Angel di Maria, der mittlerweile in Manchester spielt.

München - Zur kommenden Champions-League-Saison ändert die UEFA die Setzliste bei der Auslosung der Gruppenphase. Damit könnte der FC Bayern schon in der Vorrunde auf ein absolutes Spitzenteam treffen. 

Nächste Saison - nächste Möglichkeit, in der Champions League anzugreifen. Das werden sich die Bayern nach dem enttäuschenden Aus im Halbfinale der Champions League gegen den FC Barcelona gedacht haben. Dabei könnte in der kommenden Champions-League-Saison bereits die Gruppenphase zum Hindernis werden - der UEFA sei dank.

Rummenigge kündigt teure Stars an

FC Bayern in der Champions League: Hammerduell schon in der Gruppenphase?

Denn die europäische Fußball-Union ändert ab nächster Spielzeit die Setzliste für Europas höchste Spielklasse. So werden nicht mehr die acht Mannschaften mit dem höchsten Koeffizienten in Lostopf eins gesetzt, sondern der Titelverteidiger (also Juventus Turin oder der FC Barcelona) und die Meister der sieben stärksten Verbände. Ziel dieser Reform ist es, die Landesmeister zu stärken. Dem aktuellen Stand nach sind das bereits neben den Bayern der FC Barcelona, der FC Chelsea, Juventus Turin, Paris St. Germain, Zenit St. Petersburg und Benfica Lissabon. Demnach besteht die Möglichkeit, dass der FC Bayern kommende Champions-League-Saison in eine Gruppe mit Real Madrid gelost wird, da die Königlichen weder Meister in der spanischen Liga geworden sind, noch die Königsklasse gewinnen können. Das wäre zweifellos ein Hammerduell, das wohl beide Mannschaften so früh in der Königsklasse vermeiden möchten. Doch auch Mannschaften wie Atletico Madrid, der FC Valencia, der FC Porto, der FC Arsenal, Manchester City oder Manchester United könnten in eine Gruppe mit dem FC Bayern gelost werden.

"Watzke ist sympathisch": Was Bayern-Fans nie sagen

"Watzke ist sympathisch": Was Bayern-Fans nie sagen würden

kus/dpa

auch interessant

Meistgelesen

Bayern-Quartett lässt Fans warten - aus kuriosem Grund
Bayern-Quartett lässt Fans warten - aus kuriosem Grund
Tanner zu Bayern als Nachwuchschef? Das sagt der Ex-Löwe
Tanner zu Bayern als Nachwuchschef? Das sagt der Ex-Löwe
Hackenberg über Bayern: „Die sprechen alle Deutsch!“
Hackenberg über Bayern: „Die sprechen alle Deutsch!“
Badstuber nach Schalke? Daran hakt es noch
Badstuber nach Schalke? Daran hakt es noch

Kommentare