Champions-League-Viertelfinale

Porto-FCB: Diesen Spielern droht eine Sperre

+
Jerome Boateng bejubelt im Champions-League-Rückspiel gegen Schachtjor Donezk sein Tor zum 2:0.

Porto - Am Mittwoch gastiert der FC Bayern im Hinspiel des Champions-League-Viertelfinals beim FC Porto. Hier sehen Sie, welchen Spielern eine Gelb-Sperre im Rückspiel droht.

Update vom 20. April 2015: Nach dem 1:3 im Hinspiel ist die Ausgangslage im Rückspiel der Champions League für den FC Bayern nicht die Beste: 2:0 muss der Rekordmeister gegen den FC Porto gewinnen, sonst droht das Aus in der Königsklasse. Hier erfahren Sie, wo Sie das Spiel im TV und im Live-Stream verfolgen können.

Fußball-Weltmeister Jérôme Boateng ist der einzige Spieler des FC Bayern München, der im Champions-League-Spiel am Mittwoch gegen den FC Porto von einer Gelb-Sperre bedroht ist. Sollte der Abwehrspieler in Porto verwarnt werden, müsste er im entscheidenden Viertelfinal-Rückspiel am kommenden Dienstag in München zuschauen. Der Spanier Xabi Alonso ist nach seiner abgelaufenen Sperre (Gelb-Rot) im Achtelfinal-Rückspiel gegen Schachtjor Donezk gegen den FC Porto wieder spielberechtigt.

Beim portugiesischen Spitzenclub ist die Gelbsperren-Gefahr weitaus größer. Alex Sandro, Danilo, Maicon und Torres müssten nach der nächsten Verwarnung pausieren. Im Hinspiel am Mittwoch ist bereits Abwehrspieler Iván Marcano beim FC Porto gesperrt.

dpa

Auch interessant

Meistgelesen

So kommen Sie noch an Tickets für den FC Bayern
So kommen Sie noch an Tickets für den FC Bayern
FCB sucht Flügelflitzer: Weltmeister empfiehlt Talent aus der Bundesliga
FCB sucht Flügelflitzer: Weltmeister empfiehlt Talent aus der Bundesliga
Klare Ansage: „Goretzka zu Bayern? Ein Name, der durchgespielt werden muss!“
Klare Ansage: „Goretzka zu Bayern? Ein Name, der durchgespielt werden muss!“
Gnabry-Leihe zu Hoffenheim: „Vielleicht wird sie verlängert“
Gnabry-Leihe zu Hoffenheim: „Vielleicht wird sie verlängert“

Kommentare