Vor Champions-League-Duell

Warum der FC Bayern seinen Fans von der Reise nach Eindhoven abrät

+
Bereit für Eindhoven: Robert Lewandowski.

München - Irritation um einen Tweet des FC Bayern: Die Fanbetreuung des Vereins rät seinen Fans, nicht zum Champions-League-Auswärtsspiel nach Eindhoven zu reisen. Was ist da los?

Viele Bayern-Fans dürften sich über den Tweet ihres Vereins gewundert haben: Unter dem Account „FCB-Fanbetreuung“ twitterten die Bayern: „Wir raten allen Bayern-Fans, die nicht in Besitz eines Tickets sind, ausdrücklich von einer Anreise nach Eindhoven ab“.

Hat der Verein Angst vor Ausschreitungen durch die berühmt-berüchtigten Fans des niederländischen Traditionsklubs? Die Antwort ist simpel: Der Verein möchte seine Fans vor Abzocke durch illegale Ticketverkäufer bewahren.

Auf Anfrage unserer Redaktion teilten die Bayern mit, dass es schlicht keine Tickets mehr gebe, weil das Spiel am Dienstag ausverkauft sei.

Hier die entsprechenden Tweets:


Die Mannschaft macht sich gerade auf den Weg nach Eindhoven. Sehen Sie den Check-In am Münchner Flughafen in unserem Video.

Auch interessant

Meistgelesen

Zahlt der FC Bayern eine Rekord-Ablöse für Eberl?
Zahlt der FC Bayern eine Rekord-Ablöse für Eberl?
Nach Bayern-Ausgleich: Ancelotti gerät mit Hertha-Fans aneinander
Nach Bayern-Ausgleich: Ancelotti gerät mit Hertha-Fans aneinander
Eberl zu Bayern? Gladbach-Vize poltert: „Keinen Bock mehr“
Eberl zu Bayern? Gladbach-Vize poltert: „Keinen Bock mehr“
Kahn: „Marke von 150 Millionen Euro wird bald fallen“
Kahn: „Marke von 150 Millionen Euro wird bald fallen“

Kommentare