1. tz
  2. Sport
  3. FC Bayern

Stuttgart-Duo zum FC Bayern? Einer verhandelt schon in München

Erstellt:

Von: Patrick Mayer

Kommentare

Kongeniales Duo des VfB Stuttgart: Sasa Kalajdzic (Mi.) und Borna Sosa (re.), hier beim Auswärtsspiel beim FC Bayern.
Kongeniales Duo des VfB Stuttgart: Sasa Kalajdzic (Mi.) und Borna Sosa (re.), hier beim Auswärtsspiel beim FC Bayern. © IMAGO / Sportfoto Rudel

Der FC Bayern interessiert sich angeblich für Sasa Kalajdzic und Borna Sosa vom VfB Stuttgart. Am Kroaten sind aber offenbar auch Chelsea und Barca dran. Das Transfer-Update.

München/Stuttgart - Es gibt schier unzählige Anekdoten aus dem Schwabenkessel dazu, wie bodenständig Sasa Kalajdzic sei. Der 2-Meter-Junge mit dem Wiener Schmäh hat es schon mit Anfang 20 beim VfB Stuttgart zum Kultstatus gebracht.

Als Torwart Gregor Kobel, heute bei Borussia Dortmund unter Vertrag, einst ein sehr gutes Spiel machte, sagte der Österreicher dem Schweizer in einem Sky-Interview: „Er hat uns den Arsch gerettet - überragend den Elfer gehalten und auch noch zwei andere Bälle. Wenn man ihn braucht, ist er da! Ich küss deine Augen.“ Das „küss deine Augen“ erinnerte vom Dialekt her schon sehr stark an Wiener Größen des Austro-Pop wie Falco oder Rainhard Fendrich.

Sasa Kalajdzic: Österreicher setzt sich beim VfB Stuttgart in der Bundesliga durch

„Sasa“, wie ihn alle rufen, wuchs in der österreichischen Hauptstadt im Stadtteil Kaisermühlen auf. Arbeiterviertel und sozialer Brennpunkt, eingebettet in riesige Gemeindebauten mit mehreren Hunderten Bewohnern je Block. Das ORF widmete diesem sozial schwachen Teil des 22. Wiener Gemeindebezirks Donaustadt einst eine Serie namens „Kaisermühlen Blues“.

Die Handlung wob sich zwischen Fremdenfeindlichkeit, Ausgrenzung und Kriminalität hindurch. Kalajdzic, mittlerweile 24 Jahre alt, hat das Viertel vor Jahren verlassen und verzaubert mittlerweile die Fußball-Bundesliga mit seiner einmaligen Kopfballstärke. Nachdem er zwischenzeitlich noch für den Kult-Klubs First Vienna FC in der Amateurliga spielte. Noch so eine Anekdote.

Im Video: Diego Contento - Ex-Bayern-Star will nochmal richtig angreifen

Zwar hat er in dieser Saison wegen eines hartnäckigen Kreuzbandrisses in nur 15 Einsätzen nur sechs Tore erzielt. In der Saison 2020/21 kam er noch auf 16 Treffer in 33 Partien.

Wie kopfballgefährlich er ist, stellte der österreichische Nationalspieler zuletzt aber eindrucksvoll beim 2:2 des VfB gegen den FC Bayern unter Beweis, als er den Ausgleich einnetzte. Eigenwerbung? Wird er schon bald an der Säbener Straße in München? Und nicht mehr in Bad Cannstatt?

Sasa Kalajdzic: Transfer vom VfB Stuttgart zum FC Bayern München?

Vom VfB zum FC Bayern?Sasa KalajdzicBorna Sosa
Alter:24 Jahre24 Jahre
Nationalität:Österreich (geboren in Wien)Kroatien (geboren in Zagreb)
Größe:2,00 Meter1,87 Meter
Position:MittelstürmerLinksverteidiger
bisherige Klubs:SR Donaufeld Wien, First Vienna FC, Admira Wacker Mödling, VfB StuttgartDinamo Zagreb, VfB Stuttgart

Die Münchner tz schrieb am Montag (16. Mai) vom Interesse der Bayern und einer ersten Gesprächsrunde mit dem Berater von Kalajdzic. Am Mittwoch (18. Mai) berichtete dann Sky von einer zweiten Gesprächsrunde. Sky-Reporter Florian Plettenberg postete dazu ein Video, das die Ankunft des Spieleragenten an der Geschäftsstelle zeigen soll.

Wechselt Sasa Kalajdzic wirklich zum FC Bayern? Die österreichische Kronen Zeitung zitierte den VfB-Stürmer kürzlich mit den Worten: „Dass ich mit den Bayern überhaupt in Verbindung gebracht werde, ist eine riesengroße Ehre und Bestätigung für meine sehr guten Leistungen. Das macht mich auch extrem stolz.“ Abneigung klingt zumindest anders.

Doch es gibt Konkurrenz aus England. Das Fachportal transfermarkt.de schreibt von einem angeblichen Werben des neureichen Newcastle United. Und Sky Sport News bringt den 2,00 Meter großen Angreifer mit Manchester United in Verbindung. In Stuttgart mutmaßen die Stuttgarter Zeitung und die Stuttgarter Nachrichten indes, Kalajdzic könnte die Schwaben im Doppelpack mit seinem kongenialen Partner Borna Sosa verlassen.

Borna Sosa und Sasa Kalajdzic: Doppel-Transfer des FC Bayern aus Stuttgart?

Der Kroate bereitete mit seinen scharfen und schnittigen Flanken von Linksaußen reihenweise Tore des Sturmhünen vor - unter anderem das 2:2 gegen die Bayern. Und auch er soll in den Fokus der Münchner geraten sein. Doch: Bei Borna Sosa ist die Konkurrenz ungleich größer, Linksverteidiger von seinen Qualitäten sind schließlich selten in der Fußballwelt.

Mitte April berichtete das Fachmagazin Kicker, der FC Barcelona habe Sosa beobachten lassen. Und davon, dass der Flügelspieler die Schwaben für 25 Millionen Euro Ablöse verlassen dürfe. Jetzt schreibt die Sport Bild, dass sich auch der FC Chelsea nachhaltig für den kroatischen Nationalspieler interessieren soll. Auch bei ihm fiel unter den Transfergerüchten schon der Name ManUnited. Während es zwischen Kalajdzic und dem FC Bayern offensichtlich konkret wird, ist die Personalie Sosa öffentlich noch völlig in der Schwebe. Oder greifen die Münchner etwa doppelt im Schwabenkessel zu? Der Transfermarkt geht in seine heiße Phase. Angereichert durch ein wenig Wiener Schmäh. (pm)

Auch interessant

Kommentare