Bayernverteidiger Chris Richards

Chris Richards: US-Talent spielt beim FC Bayern München - alle Infos zu Karriere und Stationen

Münchens Chris Richards (l) und Salzburgs Enock Mwepu in Aktion
+
Chris Richards spielt als Innenverteidiger beim FC Bayern München

Christ Richards steht beim FC Bayern München für moderne Innenverteidigung mit konsequentem Defensivverhalten und blitzschnellem Spielaufbau.

  • Christopher Jeffrey „Chris“ Richards wurde am 28. März 2000 in Birmingham im US-Bundesstaat Alabama geboren.
  • Seine Ausbildung absolvierte er in den Fußballakademien des FC Dallas und beim FC Bayern München.
  • Die erste Profisaison spielte er in der Bundesliga und in der Nationalmannschaft der USA.

Chris Richards wuchs mit den Sportarten Basketball und Fußball auf, wofür seine Eltern verantwortlich waren. Richards Vater war ein international erfolgreicher Profi im Basketball, der auch für Teams in Bolivien, Island und Australien auflief. Entsprechend vorgeprägt, fokussierte sich Chris Richards Interesse anfangs auf Basketball. Richards Mutter spielte Fußball in mehreren Jugendmannschaften.

Allerdings beendete sie ihre sportlichen Ambitionen, da Fußball in Alabama keine besonders populäre und damit eine wenig geförderte Sportart war. Auch Chris Richards spielt zuerst erfolgreich Basketball und hätte beinahe ein Sportstipendium wahrgenommen. Mit einer Körpergröße von 1,88 Metern waren die Chancen auf eine Profilaufbahn als Basketballer allerdings stark begrenzt, weshalb er sich im Alter von 16 Jahren entschied, sich ganz auf den Fußball zu konzentrieren. Klares Ziel war es, als Innenverteidiger einen der großen Vereine in Europa wie den FC Bayern München auf sich aufmerksam zu machen und einen Platz ein der Nationalmannschaft der USA zu erobern.

Der Fußball führte den Innenverteidiger zum FC Bayern München und in die amerikanische Nationalmannschaft

Gerade vier Jahre alt, begann Chris Richards wie seine Mutter Fußball zu spielen. Zeitgleich übte sich der junge Sportler beim Basketball. Aber es war der Fußball, mit dem Chris Richards erste Erfolge feiern konnte. Als Teammitglied im Hoover Soccer Club in der Birmingham United Soccer Association trug Richards maßgeblich dazu bei, dass sein Verein die Staatsmeisterschaften von Alabama gewann. Allerdings endete hier auch die Förderung dieser Sportart im US-Bundesstaat.

In der Folge orientierte sich Richards Richtung Texas, wo er 2016 die Möglichkeit bekam, am Jugendprogramm des FC Dallas teilzunehmen. Richards machte als Innenverteidiger schnell auf sich aufmerksam. Das entging auch den Verantwortlichen im fernen Deutschland beim FC Bayern München nicht, denn zwischen beiden Vereinen besteht ein gut funktionierendes Partnerprogramm.

Chris Richards spielte außerdem bereits im Jahr 2018 erstmals in der U20 Nationalmannschaft der Vereinigten Staaten von Amerika. Schließlich wurde er in seiner ersten Profisaison beim FC Bayern München noch im November 2020 erstmals für A-Nationalmannschaft der USA nominiert. Hier debütierte Chris Richards am 12. November beim Testspiel der USA gegen Panama in Österreichs Hauptstadt Wien. Die USA gingen als Sieger mit einem 6 : 2 Erfolg vom Platz.

Einladung des FC Bayern München an Chris Richards

Chris Richards folgte einer Einladung zum Training beim FC Bayern München. Der Innenverteidiger überzeugte auf Anhieb, weshalb ihn die Bayern probeweise für ein Jahr in den eigenen Campus aufnahmen. Bereits in der U19-Mannschaft kristallisierte sich Richards als Innenverteidiger und Stammspieler heraus, und dies in seiner ersten Saison in Deutschland.

Die Belohnung folgte in Form eines Profivertrages über viereinhalb Jahre. Im August 2019 debütierte Richards beim Spiel des FC Bayern München II gegen den Halleschen FC. Nur ein Jahr später betrat er erstmals die Bühne der ersten Bundesliga, als er am 20. Juni 2020 gegen den SC Freiburg eingewechselt wurde. Somit konnte er gleich während seiner ersten Saison in der Bundesliga die Meisterschaft gewinnen. Seit der Saison 2020/2021 ist Chris Richards fester Bestandteil des Profikaders beim Rekordmeister.

Auch interessant

Kommentare