Sie übergibt am Samstag den DFB-Pokal

Frau Theiss, tragen Sie Bayern-Unterwäsche?

München - Ehre für Kickbox-Weltmeisterin Christine Theiss: Die 33-Jährige übergibt am Samstag den DFB-Pokal. Das tz-Interview mit dem FC-Bayern-Fan:

Frau Theiss, wie wird man DFB-Pokal-Übergeber?

Theiss: Mitarbeiter der Agentur, die die Finalshow plant, haben mich bei meinem letzten Kampf gesehen und dem DFB vorgeschlagen. Der hat zugestimmt. Ich musste nicht lange überlegen. Das ist eine großartige Chance und ein tolles Erlebnis, das man für kein Geld der Welt kaufen kann.

Die wichtigste Frage: Steht das Outfit schon?

Theiss: Die Entscheidung über das Kleid habe ich schon vor Wochen getroffen. Der DFB wünscht sich ein goldenes, damit schwanden die Auswahlmöglichkeiten beträchtlich. Ich musste mich nur zwischen drei Kleidern entscheiden und der DFB hat meinen Favoriten sofort abgesegnet.

Christine Theiss: Schön, klug und knallhart

Sie ist schön, klug und knallhart: Dr. Christine Theiss ist das sympathische Aushängeschild des Kickboxens in Deutschland. Wir stellen die Weltmeisterin und Ärztin vor. © fkn
Die 30-jährige Powerfrau passt in kein gängiges Klischee. Eine Intellektuelle, die auch noch die Herzlichkeit in Person ist, soll Champion im Kickboxen sein? Das passt doch gar nicht zusammen, oder? Keineswegs. Theiss ist eine Powerfrau der Superlative. © Sampics
2007 wurde sie Profi-Weltmeisterin im Kickboxen. Den Titel hat die Münchnerin seitdem 11-mal verteidigt. das Bild zeigt Theiss (rechts) beim Kampf gegen die Belgierin Kate Mintiens im Dezember 2009. © dpa
Die Kickboxerin stammt aus einer Mediziner-Familie: Theiss' Eltern sind beide Ärzte. Sie selbst beendete 2007 das Studium an der Ludwig-Maximilians-Universität in München mit dem Staatsexamen. Im Dezember 2008 promovierte sie zur Dr. med. © Sampics
Das Thema ihrer Doktorarbeit: "G-CSF-Therapie zur adjuvanten Behandlung des verzögert revaskularisierten Myokardinfarktes." Um das gleich festzuhalten: Dabei geht es nicht um Kieferbrüche, sondern um Herzinfarkte. © dpa
Seit 2003 tariniert Theiss im Kampfsportzentrum Steko in München. Zur Wiesn-Zeit entstehen dort auch schon mal Promo-Fotos wie dieses, das sie beim Kämpfen im Dirndl zeigen - mit Profi-Weltmeister Besim Kabashi.  © dpa
Links auf dem Bild ist Theiss' Trainer Mladen Steko - er trug ebenfalls jahrelang den Weltmeister-Gürtel im Kickboxen. In der Mitte steht Rocksängerin Kim Wilde. Deren Song "Lights down low" läuft am Samstag, 4. September 2010, vor Theiss' WM-Kampf in der Kölner Lanxess-Arena gegen die Spanierin Imam Chaoub Chairi (26). © fkn
Theiss Trainingspensum ist wirklich weltmeisterlich: Sechsmal in der Woche absolviert sie zwei Trainingseinheiten. Was sich auch in Form einer Top-Figur auszahlt. © fkn
Bei einer Größe von 1,75 Metern bringt die 30-Jährige (links) 60 Kilogramm auf die Waage. © Sampics
Im Laufe ihrer Karriere holte Theiss 26 Siege und kassierte lediglich eine Niederlage. © Sampics
Neun ihrer Kämpfe beendete die Weltmeisterin (links) vorzeitig per Knockout. © Sampics
Auf diesem Foto liefert Theiss sich in Steko's Sportcenter eine Sparringsrunde im Abendkleid gegen Weltmeister Besim Kabashi. Der trägt Anzug. © dpa
Und auf diesem Bild trainiert Theiss ihre hammerharten Kicks im Unterwasserbecken. © dpa
2008 gewann Theiss den Bayerischen Sportpreis in der Kategorie „Hochleistungssportler plus“. © Getty
Bei der Preisverleihung zeigte sie dem damaligen Kultusminister Siegfried Schneider gleich mal, wie ein perfekter Kinnhaken angesetzt wird. © Getty
Neben ihrer Karriere als Kickboxerin und Ärztin ist Theiss auch als Model erfolgreich. © Sampics
Momentan liegt ihr Hauptaugenmerk beim Kämpfen. Sie will ihren Weltmeister-Gürtel noch möglichst lange verteidigen.  © dpa
Sport-Frauen unter sich: Theiss (links) mit Katrin-Müller Hohenstein, der Moderatorin des "Aktuellen Sportstudios". © Getty

Sie sind Bayernfan. Dürfen Sie am Samstag jubeln?

Theiss: Ich muss mich zusammenreißen, weil meine Funktion zu Neutralität verpflichtet. Normalerweise gehe ich richtig ab, als Fan bin ich ein leidenschaftlicher Theoretiker. Spätestens zum Anpfiff bin ich an meinem Platz und vor dem Stern des Südens wird nicht nach Hause gegangen.

Also keine Kriegsbemalung?

Theiss: Nein, und ich werde auch keine Bayern-Unterwäsche unterm Kleid tragen. Aber ich habe mir schon überlegt, ob meine Sprintfähigkeiten ausreichen, um mit dem Pokal davonzulaufen, falls Stuttgart gewinnt (lacht).

Hat Stuttgart überhaupt eine Chance?

Theiss: Vor einer Woche war ich mir nicht sicher, wie das Pokalfinale ausgeht, weil zu viel vom Champions-League-Finale abhängig war. Aber jetzt, ganz ehrlich, da kommen elf Jungs auf den Platz, die vor Selbstbewusstsein platzen.

Die Spieler haben nicht mehr den Druck.

Theiss: Die Jungs haben einfach nur Bock zu spielen. Und wie es ausgehen kann, wenn die Bayern Lust haben, das haben wir in dieser Saison schon ein paar Mal gesehen. Wir haben im Pokal schon die sonderbarsten Dinge erlebt, aber eigentlich kann ich es mir nicht vorstellen, zumal die Saison beim VfB nicht wirklich rundlief.

Haben Sie schon mal mit 1,8 Promille Sport getrieben?

Theiss (lacht): Ich habe keine Ahnung, in welchem Zustand ich mit 1,8 Promille bin. Aber ich hoffe, die Jungs lassen es nicht darauf ankommen, auch wenn es sicherlich interessant wäre. Für Stuttgart ist diese nicht ganz ernst gemeinte Aussage von Karl-Heinz Rummenigge natürlich ein Extraanreiz. Wir brauchen nicht davon ausgehen, dass sie nach Berlin fahren, um sich von Bayern das Fußballspielen zeigen zu lassen. Sie werden alles geben, aber spielerisch kann Stuttgart nicht mithalten.

Im vergangenen Jahr beim 2:5 hat Bayernfan Magdalena Neuner den Pokal übergeben. Schlechtes Omen?

Theiss: Nein, ich war beim 4:0 gegen Barcelona im Stadion, das wird schon klappen.

Interview: Mathias Müller

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Wegen geplatztem Wechsel: Salihamidzic gibt eidesstattliche Versicherung ab
Wegen geplatztem Wechsel: Salihamidzic gibt eidesstattliche Versicherung ab
FC Bayern: Wann platzt Scheichs der Kragen?
FC Bayern: Wann platzt Scheichs der Kragen?
Pep Guardiola beim FC Bayern gesichtet - Was treibt ihn an die Säbener Straße?
Pep Guardiola beim FC Bayern gesichtet - Was treibt ihn an die Säbener Straße?
Watschn-Gipfel wegen Ribéry beim FC Bayern: Erste Ergebnisse durchgesickert
Watschn-Gipfel wegen Ribéry beim FC Bayern: Erste Ergebnisse durchgesickert

Kommentare