Ungewohnte Zuschauerrolle

CL-Finale im TV - Robben: „Noch dran gewöhnen“

+
Bayern-Star Arjen Robben muss sich diesmal umstellen - und das CL-Finale am TV verfolgen.

Lissabon - 2010 und 2012 stand Arjen Robben vor großen Turnieren mit der Nationalmannschaft stets noch im Finale der Champions League. Am Samstag ist der Bayern-Star beim großen Finale nur (Fernseh-)Zuschauer. 

Dieses Mal muss der Bayern-Star das Endspiel der Königsklasse im Fernsehen verfolgen.

„Daran muss ich mich noch gewöhnen“, sagte Robben dem „Algemeen Dagblad“. „Eigentlich ist es nicht verkehrt, mal wieder eine normale Vorbereitung mitzumachen“, sagte Robben mit Blick auf die Fußball-WM in Brasilien vom 12. Juni bis 13. August. „Aber wenn ich wählen müsste, dann hätte ich natürlich lieber in Lissabon gespielt.“

Im Estádio da Luz stehen sich an diesem Samstag (20.45 Uhr/ZDF und Sky) im ersten finalen Stadtduell Real und Atlético Madrid gegenüber. Robben war im Halbfinale mit den Bayern klar an Real gescheitert. 2012 verlor der Niederländer mit dem FCB im Endspiel gegen den FC Chelsea, zwei Jahre zuvor hatte er sich mit den Münchnern Inter Mailand geschlagen geben müssen. Im vergangenen Jahr holte er mit dem deutschen Rekordmeister dann endlich den langersehnten Titel im deutschen Finale gegen Borussia Dortmund. Dabei erzielte der 30-Jährige den Siegtreffer zum 2:1.

dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Analyse: Darum bröckelt der Mythos Thomas Müller
Analyse: Darum bröckelt der Mythos Thomas Müller
Spielpraxis für Talente: Plant der FCB Kooperation mit Top-Klub?
Spielpraxis für Talente: Plant der FCB Kooperation mit Top-Klub?
Griezmann mit Manchester einig? Stürmer dementiert Gerüchte
Griezmann mit Manchester einig? Stürmer dementiert Gerüchte
Exklusiv: So steht Griezmann wirklich zu einem Wechsel
Exklusiv: So steht Griezmann wirklich zu einem Wechsel

Kommentare