Einer von vier Bundesliga-Peruanern

Pizarro tritt mit Peru bei Copa America an

+
Claudio Pizarro wird den FC Bayern aller Voraussicht nach im Sommer verlassen.

Gelsenkirchen - Ein Bundesliga-Quartett, angeführt von Claudio Pizarro (Bayern München) und Jefferson Farfan (Schalke 04), spielt für Peru bei der Copa America in Chile (11. Juni bis 5. Juli).

Neben dem 30-jährigen Farfan und dem 36-jährigen Pizarro, der voraussichtlich den deutschen Rekordmeister aus München verlassen wird, wurden Carlos Zambrano (Eintracht Frankfurt) und Yordi Reyna (RB Leipzig) in das 23-köpfige Aufgebot berufen.

An dem Turnier, das alle vier Jahre stattfindet, nehmen neben den zehn Mitgliedern der Südamerikanischen Fußball-Konföderation CONMEBOL auch zwei Gastmannschaften teil. Dies ist diesmal neben Dauergast Mexiko, der bereits zum neunten Mal dabei ist, Debütant Jamaika.

Der Sieger ist beim FIFA-Confed-Cup 2017 in Russland startberechtigt. Peru trifft in der Gruppe C auf Rekord-Weltmeister Brasilien, Kolumbien und Venezuela. Titelverteidiger ist Uruguay.

„Wir können bei diesem Turnier sehr weit kommen“, wurde Farfan auf der Schalker Website zitiert: „Unsere Mannschaft besteht aus jungen und erfahrenen Spielern, wir haben einen guten Mix im Team.“

sid

Auch interessant

Meistgelesen

Neuer Versuch: Zidane will Alaba zu Real locken
Neuer Versuch: Zidane will Alaba zu Real locken
Goretzka: Angeblich gibt es eine Tendenz
Goretzka: Angeblich gibt es eine Tendenz
Nach Ancelotti-Trennung: Inter will Vidal im Winter holen
Nach Ancelotti-Trennung: Inter will Vidal im Winter holen
Nagelsmann folgt Hummels: Hoffenheim-Coach spendet ein Prozent seines Gehalts
Nagelsmann folgt Hummels: Hoffenheim-Coach spendet ein Prozent seines Gehalts

Kommentare