1. tz
  2. Sport
  3. FC Bayern

Coacht Klinsi bald in der Sahara?

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Gregory Straub

Kommentare

null
Jürgen Klinsmann.. © dpa

München - Der ehemalige Bundes- und Bayern-Trainer Jürgen Klinsmann könnte bald auf die Fußball-Bühne zurückkehren. Ein afrikanischer Verband denkt über Klinsi als Nationaltrainer nach.

Seit seiner Entlassung beim FC Bayern im Frühjahr 2009 ist es still geworden um Jürgen Klinsmann. Der ehemalige Bundestrainer lebt seit damals mit seiner Familie wieder in den USA und hat bislang eine Rückkehr auf die Trainerbank trotz einiger Offerten nicht in Erwägung gezogen. Zuletzt war im vergangenen Sommer berichtet worden, dass einige englische Vereine Interesse an seinen Diensten gehabt haben sollen.

Jetzt ist Klinsmanns Name wieder mal in den Fokus gerückt. Wie der "Algérie Press Service" berichtet, wird Klinsi als Trainer der algerischen Nationalmannschaft gehandelt. Eine Kommission des dortigen Verbandes soll fünf Trainernamen ausgewählt haben. Neben Klinsmann sollen auch die Brasilianer Zico und Carlos Dunga, der Franzose Philippe Troussier und der Bosnier Vahid Halilhodžić als Coaches für den Afrikameister von 1990 in Frage kommen. 

Klinsmanns Scheitern beim FC Bayern als Chronik

dfdfdf

Ob Klinsmann die Pazifikküste seines Wohnortes Huntington Beach gegen gegen den Wind der Sahara eintauschen wird, ist allerdings fraglich. Zuletzt hatte Klinsmann bei "Spox" über seine Zukunft gesagt: "Im Moment liegt mein Lebensmittelpunkt rein in den USA, mir geht es hier hervorragend. Es war damals eine Entscheidung für die Familie, wieder zurückzugehen und die Familie wieder in Balance zu bringen - und nicht gleich wieder in ein neues Abenteuer zu stürzen. Aber wer weiß, was morgen passiert. Wenn es eine Konstellation gibt mit den richtigen Leuten am richtigen Fleck, dann kann man darüber reden."

wi

Auch interessant

Kommentare