1. tz
  2. Sport
  3. FC Bayern

Nagelsmanns „einziger echter Dribbler“ vor Comeback - wen opfert der Coach?

Erstellt:

Von: Manuel Bonke

Kommentare

Kingsley Coman ist nach seiner Rotsperre in Bochum wieder spielberechtigt und drängt auf eine Startelf-Rückkehr beim FC Bayern. Wen lässt Nagelsmann draußen?

München – Aktuell sieht es ganz danach aus, als könnte Trainer Julian Nagelsmann (35) beim Spiel des FC Bayern am Sonntag in Bochum (17.30 Uhr, DAZN) auf seine geballte Offensivkraft zurückgreifen. Serge Gnabry (27) trainierte am Donnerstag wieder mit der Mannschaft. Tags zuvor arbeitete der Nationalspieler lediglich im Leistungszentrum, weil ihn ein abgesplitterter Knochen am rechten Handgelenk plagte. Die gestrige Einheit bestritt er nun mit einer Bandage und soll für die Partie im Ruhrpott mit einem Spezialgips eine Option sein.

Das gilt auch für Kingsley Coman (26), der nach seiner abgesessenen Rotsperre in Bochum wieder randarf – und mit den Hufen scharrt. Coman ist unter Nagelsmann zum Führungsspieler aufgestiegen, Mitglied im Mannschaftsrat und Integrator der Franzosen-Clique. Darüber hinaus bewertete ihn der Fußballlehrer vergangene Saison als einzigen echten Dribbler, der sich auch in eins-gegen-eins-Duellen durchsetzen und so für Torgefahr sorgen kann. Doch wen opfert Nagelsmann für Coman?

FC Bayern: Coman vor Rückkehr, Gnabry wieder fit – wen opfert Nagelsmann?

Superstar Sadio Mané (30), Überflieger Jamal Musiala (18) und Kommandozentrale Thomas Müller (32) sind in der Offensive aktuell unantastbar. Beim 2:0-Sieg gegen den VfL Wolfsburg fiel lediglich Gna­bry etwas ab, auch weil er sich mit Adduktorenproblemen plagte, wie Nagelsmann im Nachgang berichtete. Fakt ist: Gnabry ist momentan nicht hundertprozentig fit. Darum ist die Chance für Coman groß, dessen Platz am Wochenende in der Münchner Power-Offensive einzunehmen – zumal er mit seiner Schnelligkeit noch mehr Tempo ins bayerische Angriffsspiel bringt.

Lässt Julian Nagelsmann Rückkehrer Kingsley Coman direkt in der Bayern-Startelf ran.
Lässt Julian Nagelsmann Rückkehrer Kingsley Coman direkt in der Bayern-Startelf ran. © Frank Hoermann/Imago

„Wenn man sich jetzt die ersten Spiele vom FC Bayern München anschaut, speziell in der Offensive, dann kann man sagen, dass alles, was man sich ausgedacht hat, sehr gut funktioniert“, schwärmte Ex-Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge (66) jüngst und bezeichnete sie „als die schnellste Offensive in ganz Europa“.

Coman-Comeback beim FC Bayern: Sané droht wieder nur die Bank

Gut möglich, dass Coman dann seinen angestammten Platz auf dem rechten Flügel übernimmt und Müller ein Stück weiter nach vorne in die angedeutete Doppelspitze neben Mané rückt.

Einer wird dann erneut in die Röhre schauen: Leroy Sané (26). Der kam bisher stets von der Auswechselbank und erledigte seine Sache im Anschluss ordentlich. Doch für einen Platz in der ersten Elf reicht es noch nicht. (bok)

Auch interessant

Kommentare