Über den FC Juniors den Sprung zum Linzer ASK

Daniel Jelisic: „Ich möchte Erstliga-Fußballer werden“

Über den FC Juniors den Sprung zum Linzer ASK
+
Daniel Jelisic: „Ich möchte Erstliga-Fußballer werden“

Daniel Jelisic durchlief alle Jugendmannschaften des Rekordmeisters. 2019 wechselte er zum Linzer ASK. Über das Ausbildungsteam FC Juniors möchte er sich anbieten.

Neuried – Schon in jungen Jahren gilt Daniel Jelisic als großes Talent. Er beginnt als Sechsjähriger beim TSV Neuried mit dem Fußballspielen im Verein, nachdem er zuvor im Hof seines Wohnblocks im Münchner Stadtteil Großhadern seine ersten Anläufe hatte. Das war im Jahr 2006 – heute spielt Jelisic in der zweiten österreichischen Liga.

Jelisic kam als 7-Jähriger zum FC Bayern

Das Talent liegt bei den Jelisics in der Familie. Während sein älterer Bruder Nikola, der heute bei Bayernligist FC Pipinsried unter Vertrag steht, sich damals beim SV Planegg-Krailling in den Fokus der Münchner Topvereine spielte, dauerte es auch bei Daniel nicht lange, ehe die Großen auf ihn aufmerksam wurden. Nachdem er zusammen mit Spielern aus den beiden älteren Jahrgängen 1998 und 1999 seine Saison in Neuried als Meister beendet hatte, sicherte sich der FC Bayern München die Dienste des damals 7-Jährigen. „Ich hatte ein klasse Jahr in Neuried und hatte dort alles, was ich mir als junger Kicker nur wünschen konnte“, erinnert sich der mittlerweile 20-Jährige.

Bisheriger Karrierehöhepunkt war die B-Jugend-Meisterschaft

Es folgten viele bewegende Jahre beim FCB, dem er stets treu blieb. Unter anderem spielte Daniel Jelisic an der Säbener Straße zusammen mit Alexander Nitzl, den er noch aus Neuried kannte. Das Jahr in der U17 der Roten war der bisherige Höhepunkt seiner Karriere, als er unter Tim Walter Deutscher B-Jugendmeister wurde. „Es war eine unglaubliche Saison, da hat einfach alles gepasst“, erzählt Jelisic. Nachdem er alle Jugendmannschaften des Rekordmeisters durchlaufen hatte, entschied er sich 2019 zum Wechsel nach Österreich, um seinem Traum näherzukommen: „Ich möchte Erstliga-Fußballer werden. Und Österreich ist dafür ein super Land, in dem ich mich gut entwickeln kann.“

Jelisic steht bei Europa-League-Teilnehmer Linzer ASK unter Vertrag

Offiziell steht Daniel Jelisic schon bei Europa-League-Teilnehmer Linzer ASK unter Vertrag, läuft aktuell aber für Kooperationsverein FC Juniors Oberösterreich in der zweiten Liga auf. Dort möchte er sich für Höheres bewerben. „Mein Traum ist es, für den LASK in der ersten Mannschaft zu spielen. Dafür gebe ich alles, ich möchte mich gut entwickeln und jeden Tag besser werden“, sagt der Ex-Neurieder. Auch eine Rückkehr nach Deutschland will er nicht ausschließen: „Deutschland ist meine Heimat, dementsprechend kann ich mir sehr gut vorstellen, wieder hierherzukommen. Aber aktuell liegt mein Fokus klar in Linz.“

Die ersten Saisonspiele seiner Juniors verpasst Jelisic derzeit aufgrund eines Muskelfaserrisses. Er hofft, schnell wieder auf die Beine zu kommen, um seiner Lieblingsbeschäftigung nachgehen zu können. „Nachdem ich mich im ersten Jahr gut eingefunden habe, möchte ich nun weitere Schritte gehen“, erklärt der Deutsch-Bosnier. Damit sein Traum am besten schon in dieser Saison Wirklichkeit wird.

Auch interessant

Kommentare