1. tz
  2. Sport
  3. FC Bayern

„... dann gute Nacht, Bayern!“ Fans lästern im Netz über Vidal-Abgang

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Andreas Knobloch

Kommentare

Arturo Vidal ist gegangen.
Arturo Vidal ist gegangen. © picture alliance / Matthias Balk / Matthias Balk

Arturo Vidal ist der erste namhafte Abgang für den FC Bayern München in diesem Sommer. Den Bayern-Fans gefällt der Transfer nicht so gut.

München - Es hat sich angebahnt und ist am Ende Wirklichkeit geworden: Arturo Vidal wechselt zum FC Barcelona. Der FC Bayern ist seinen Mittelfeldspieler wohl los. Bei dem Überangebot im Mittelfeld war ein Transfer nicht unwahrscheinlich, dass es jedoch Vidal trifft, stört einige Fans. Sie sahen durchaus andere Spieler als bessere Kandidaten für den Abschied beim FCB. Auch die Spieler des Rekordmeisters waren traurig, dass sie ihren Mitspieler jetzt los sind. 

„Wir verscherbeln Vidal und behalten Rudy“, schreibt ein Nutzer. Durchaus kann der Chilene auf mehr Einsatzzeiten und Torbeteiligungen im letzten Jahr zurückblicken als der deutsche Nationalspieler. 

Ein anderer Nutzer will gar nicht erst gegen den FC Barcelona antreten. „Hoffe, wir müssen dieses Jahr nicht gegen den Krieger spielen“, schreibt er. 

Ein wieder andere sieht dabei eine große Chance für Schalke 04, auch wenn er vielleicht etwas dramatisiert. „Dann wird der glorreiche FC Schalke 04 ja doch deutscher Meister“, schreibt der User. 

Manche drücken sich auch recht simpel aus. Sie meinen beispielsweise, dass „die Bayern das noch bitter bereuen werden“.

Dieser User denkt schon an die Zukunft. Er wünscht sich, dass der wiedererstarkte Renato Sanches oder Neuzugang Leon Goretzka den Abgang des 31-Jährigen auffangen. 

Viele Nutzer auf unserer Facebookseite „FC Bayern News“ haben fleißig kommentiert. “Nicht nachvollziehbar wenn das weiter so geht, dann gute Nacht Bayern!“, schreibt ein Follower. „Lieber Rudy weg, der viel weniger kann, aber wenn wir am Ende die Champions League gewinnen, alles richtig gemacht“, sagt ein weiterer User. „Barcelona lacht sich eins“, „Schade, schade, schade, verstehe ich nicht“, oder „Frechheit von Bayern so einen Spieler gehen zu lassen. Schickt Killer Kalle bitte gleich mit“ sind weitere Kommentare der Nutzer. Auch gegen die Vorstandschaft wird geschossen: „Es wird Zeit, dass Hoeneß und KHR abtreten! Ich bin seit den 70ern Fan, aber so eine Schieflage habe ich noch nie erlebt, seitens des Vereins.“

Auch über die Ablösesumme regen sich viele auf. Sie begründen es damit, dass in der heutigen Zeit viel mehr rauszuholen gewesen wäre. Knapp 20 Millionen Euro (laut Transfermarkt.de) soll der Chilene gekostet haben. „Die Ablösesumme ist der allergrößte Witz“, regt sich ein User auf. „19 Mio für Vidal, 30 für Kroos...arbeiten die noch im Transfermarkt von 2008?“, fragt sich ein anderer Nutzer.

Die Minderheit hat hingegen den Transfer verstanden und findet es okay, einen 31-Jährigen zu verkaufen. Er sei außerdem ständig „rotgefährdet“ gewesen. Bei dem Kader des FCB sei ein Wechsel verständlich. 

Man darf gespannt sein, wie die Reaktionen der Bayern-Fans lauten, wenn tatsächlich auch noch Jerome Boateng verkauft wird. 

Auch interessant

Kommentare