Brasilianer in wieder in Topform

Dante: "Wir denken nicht an Rekorde"

+
Dante (M.) hat in der Hinrunde vergleichsweise selten gespielt. Besonders in den wichtigen Spielen, setzte Guardiola auf Benatia.

München - Vor dem Bundesliga-Auftakt gegen den VfL Wolfsburg ist der FC Bayern hoch fokussiert. Trotz des großen Vorsprungs will man nicht nachlassen. Auch Dante versucht sich als Mahner.

Dante hat ein sehr fröhliches Gemüt. Allerdings fand er sich in der Hinrunde öfter auf der Bank als ihm lieb war - und das drückte auf die Stimmung. Doch schon im Trainingslager zeigte der Brasilianer, dass im Jahr 2015 wieder mit ihm zu rechnen sein wird. "Ich fühle mich derzeit top-fit", sagte der Brasilianer im Interview mit bundesliga.de. "Ich werde alles geben, um mir meinen Platz in der ersten Elf zu verdienen."

Vor dem Auftakt gegen Wolfsburg gibt er, wie auch schon Thomas Müller, den Mahner und warnt vor den kommenden Aufgaben. "Wie wir zum Beispiel am letzten Spieltag in Mainz gesehen haben, war es vor unserem Tor mehrfach brenzlig. Also müssen wir in jeder Partie den Gegner sehr ernst nehmen", sagte er. Denn es winkt eine Saison ohne Niederlage. Das wäre natürlich eine logische Konsequenz aus der derzeitigen Bayern-Dominanz, allerdings "denken wir nicht an Rekorde, sondern wir wollen wieder Meister werden", erklärt der 31-Jährige.

Dazu wäre ein Sieg gegen Wolfsburg (Freitag ab 20 Uhr im Live-Ticker) notwendig, aber der VfL stehe nicht zufällig auf Platz zwei. Es werde ein schweres Spiel, vermutet er.

MS

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Bayern-Bosse: "Jetzt geht's los auf dem Transfermarkt"
Bayern-Bosse: "Jetzt geht's los auf dem Transfermarkt"
Abschied von Bayern? Boateng spricht Klartext
Abschied von Bayern? Boateng spricht Klartext
„Satt und müde“: So lautet die Saisonbilanz der Bayern-Fans 
„Satt und müde“: So lautet die Saisonbilanz der Bayern-Fans 
Kroos über Bayern-Rückkehr: „Wird nicht passieren“
Kroos über Bayern-Rückkehr: „Wird nicht passieren“

Kommentare