Brasilianer nach 3:0 über Bayer wehmütig

FCB-Abschiedsszenen mit Dante? "Wir werden reden"

+
Nachdenklich: Dante saugt die Momente nach dem 3:0 des FC Bayern über Leverkusen auf.

München – Beim 3:0 über Leverkusen schmort Dante lange auf der Bank. Erst in der Schlussphase darf der Brasilianer für den FCB ran. Anschließend macht er eine klare Ansage Richtung Bayern-Bosse.

Danke, Dante! Für den brasilianischen Bayern-Verteidiger stehen die Zeichen mehr denn je auf Abschied. "Wir werden in den nächsten 48 Stunden reden", sagte der 31-Jährige nach dem 3:0 über Bayer Leverkusen zur Sport Bild. Er werde sich auch noch einmal mit seiner Familie beraten.

Schon direkt nach dem Abpfiff hatten die Mitspieler den 14-maligen Nationalspieler ausgiebig auf dem Rasen geherzt. Besonders Manuel Neuer und Mario Götze nahmen sich Zeit für den Edelreservisten. Beim Gang vor die Südkurve stand Dante sogar zeitweise im Mittelpunkt – die Teamkollegen gewährten dem immer fröhlichen Wuschelkopf den verdienten Applaus der Fans.

Das Spiel zum Nachlesen im Ticker

Dabei hatte Dante auf seinen ersten Liga-Einsatz in dieser Saison satte 73 Minuten warten müssen. Obwohl nach dem verletzungsbedingten Ausfall von Medhi Benatia und der Sperre von Jerome Boateng kein gelernter Innenverteidiger mehr im FCB-Kader stand, beorderte Pep Guardiola den Linksfuß auf die Bank. Stattdessen gab Allzweckwaffe David Alaba den zentralen Part in der Defensive.

Alaba lobt Dante: "Sehr wichtiger Spieler"

Erst nachdem Thomas Müller und Arjen Robben den Weg zum Dreier geebnet hatten, durfte auch Dante mitspielen – wohl zum letzten Mal im FCB-Dress. Auch wenn Alaba seinen Kollegen nach dem Sieg hofierte: „Dante ist ein sehr, sehr wichtiger Spieler für uns - auf und außerhalb des Platzes. Er ist ein sehr wichtiger Charakter in unserer Mannschaft und ich hoffe, dass er bei uns bleibt.“

Bayern schlägt Bayer klar: Einmal Note 1, aber dreimal die 4

Lange soll Dante mit sich gerungen haben. Doch zuletzt sickerte durch, dass er wohl um die Freigabe gebeten hat. Sport-Vorstand Matthias Sammer wollte diese Meldungen vor dem Anpfiff zwar nicht bestätigen, doch die Liga-Konkurrenz aus Wolfsburg, Mönchengladbach und wohl auch Leverkusen scheint um Dantes Dienste zu werben.

Sammer wiederholte nach dem Topspiel, dass die Entscheidung allein bei dem Innenverteidiger liege. "Es gibt einige Vereine, die Interesse haben. Er trifft die Entscheidung", erklärte Sammer. Dante hat in München noch einen gut dotierten, bis 2017 laufenden Vertrag, aber kaum noch Chancen auf Einsätze. Dante kenne die Konkurrenzsituation im Kader des deutschen Meisters und seine Rolle, erläuterte Sammer. "Und davon wird er seine Entscheidung abhängig machen."

Der Bundesliga dürfte die Frohnatur aus Salvador da Bahia allem Anschein nach sicher erhalten bleiben.

Auch interessant

Meistgelesen

Neuer Versuch: Zidane will Alaba zu Real locken
Neuer Versuch: Zidane will Alaba zu Real locken
Goretzka: Angeblich gibt es eine Tendenz
Goretzka: Angeblich gibt es eine Tendenz
Rummenigge: Nur so locken wir absolute Topstars zum FC Bayern
Rummenigge: Nur so locken wir absolute Topstars zum FC Bayern
Comeback-Pläne: Ribéry gibt Versprechen ab
Comeback-Pläne: Ribéry gibt Versprechen ab

Kommentare