FCB-Verteidiger im Merkur-Interview

So setzte Dante die 7:1-Klatsche bei der WM zu

+
Dante.

München - Wie sehr Dante die 7:1-Klatsche seiner Selecao bei der WM gegen Deutschland zusetzte, verrät der Brasilianer im Interview mit dem Münchner Merkur.

Den 8. Juli 2014 wird Dante so schnell nicht vergessen. Wenige Monate nach dem Double-Sieg mit dem FC Bayern erlitt der Brasilianer beim 1:7 im WM-Halbfinale gegen Deutschland die wohl bitterste Lehrstunde seiner Karriere. Eine, auf die der Innenverteidiger immer wieder angesprochen wird. Diese Klatsche zu vergessen, sei zudem nicht ganz einfach gewesen, erklärt der 31-Jährige im Interview mit dem Münchner Merkur. "Dieses Spiel war eine große Katastrophe. Ein Totalausfall, von der ganzen Mannschaft, nicht von Einzelnen. Ich hatte in diesem Spiel alles verloren, mein ganzes Selbstvertrauen", räumt er ein. "Aber ich habe mir gesagt: Du musst dir selber beweisen, dass du nichts verlernt hast. Es gibt solche Spiele, so ist Fußball. Ich denke schon noch oft an dieses Spiel, ganz ehrlich - aber nein, nein, nein: Das ist keine Ausrede, wenn ich mal schlecht spiele, kein Alibi. Es gibt im Fußball keine Ausreden. Vom Kopf her bin ich wieder klar."

Klar für die Aufgaben bei den Münchnern. Nach vier Spieltagen kann der FCB schon sicher für das Achtelfinale in der Champions League planen. Auch in DFB-Pokal und Bundesliga sind die Bayern voll auf Kurs. Erleben wir also gerade den besten FCB? Dante überlegt, bevor er antwortet: "Schwer zu sagen. 2013 haben wir alles gewonnen. Da haben wir also sehr, sehr gut gearbeitet. Unter [Pep] Guardiola nehmen wir eine große Entwicklung, haben noch mal einen Sprung gemacht. Hier kann eine Ära entstehen", erklärt er und geht ins Detail: "Wir sind heute viel flexibler, aber Fußball kann auch brutal sein. Wir haben so viele Verletzte, wichtige Spieler: Philipp Lahm, Thiago, Javi Martinez und so weiter. Am Ende sagen nur Titel, dass du der Beste bist. Und der große Titel Champions League fehlt uns mit Guardiola noch."

Das gesamte Interview lesen Sie in der Donnerstags-Ausgabe des Münchner Merkur sowie online  auf merkur-online.de.

Marktwert: Gewinner und Verlierer beim FC Bayern

Marktwerte der FCB-Kicker: Ein Star verliert zehn Millionen Euro

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Neuer Versuch: Zidane will Alaba zu Real locken
Neuer Versuch: Zidane will Alaba zu Real locken
Goretzka: Angeblich gibt es eine Tendenz
Goretzka: Angeblich gibt es eine Tendenz
So hat sich der Fußball während Heynckes‘ Auszeit verändert
So hat sich der Fußball während Heynckes‘ Auszeit verändert
FC Bayern gibt Termin für Jahreshauptversammlung bekannt
FC Bayern gibt Termin für Jahreshauptversammlung bekannt

Kommentare