1. tz
  2. Sport
  3. FC Bayern

Exklusiv: Schon alles fix mit Dante?

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Jan Janssen

Kommentare

null
Dante – wohl bald ein Münchner © Imago

München - Abwehr-Star Dante steht vor einem Wechsel zum FC Bayern. Nach tz-Informationen ist der Transfer bereits in trockenen Tüchern. Eine Klausel macht alles offenbar ganz einfach.

Reus zu Dortmund, Neustädter nach Schalke, Shaqiri zu den Bayern – die ersten großen Transfers für die kommende Saison sind schon eingetütet. Und die Bayern suchen weiter nach Verstärkungen. Vor allen Dingen in der Abwehr sehen die Bosse Handlungsbedarf.

Und so kursierte in den vergangenen Tagen vor allem ein

FC-Bayern-News auf Facebook: jetzt Mitglied werden!

Name an der Säbener Straße: Dante, mit vollem Namen Dante Bonfim Costa Santos, Defensivmann von Borussia Mönchengladbach. Ein spielstarker Innenverteidiger, mit 28 Jahren im besten Fußballer-Alter. Sein Vorteil: Dante hat eine Ausstiegsklausel in seinem Vertrag – er kann für 4,6 Millionen Euro wechseln.

Die vollständigen Namen der Bayern-Stars: Bilal, García und mehr

Und plötzlich könnte alles ganz schnell gehen. Denn die Bayern sind nicht nur interessiert – der Wechsel ist offenbar schon viel weiter, als alle bislang dachten. Wie die tz nun erfuhr, sollen sich die Bayern bereits mit dem Brasilianer geeinigt haben. Gehalt und Laufzeit wurden bereits fixiert, der Wechsel ist in trockenen Tüchern. Dante wechselt im Sommer nach München!

Da sich die Bayern wegen der Ausstiegsklausel nicht mit dem abgebenden Verein auseinandersetzen mussten, gingen die Verhandlungen offenbar relativ problemlos.

Der FC Bayern ist sexy! Heiße Bilder rund um die Roten

Fakt ist: Dante will unbedingt bei der WM 2014 in Brasilien für die Selecao dabei sein. Doch dafür muss er bei einem europäischen Top-Verein spielen, am besten in der Champions League. Deswegen wollte Dante den Sprung zu den Bayern wagen. Denn selbst wenn es Gladbach in diesem Jahr in die Champions League schaffen sollte, ist nach dem Verkauf von Reus und Neustädter ein Absturz im kommenden Jahr nicht ausgeschlossen. Dante will bei einem großen Klub um Titel spielen – und hat genug Selbstvertrauen sich diesen Sprung zuzutrauen. Immerhin spielte er bereits mit Standard Lüttich im Uefa-Cup und der Champions-League-Quali. Sein Vorbild: Lucio. „Bei Bayern München bestreitet man die großen Partien und spielt jedes Jahr um Titel – das ist auf jeden Fall ein Traum!“, sagte Dante vor einem Monat im tz-Interview. Nun wird er ein Bayer.

Diese Spieler hat der FC Bayern seit 1990 gekauft

Doch warum ausgerechnet Dante? Die Antwort: Dass Bayern einen Innenverteidiger braucht, liegt auf der Hand: Breno wird gehen, Daniel van Buyten hat immer wieder Knie-Probleme und ist mit 34 Jahren nicht mehr der Jüngste. Ob sein Vertrag verlängert wird, ist nicht sicher. Bleiben der unumstrittene Holger Badstuber und Jerome Boateng, der aber seine Klasse als Innenverteidiger bislang noch nicht beweisen konnte.

Für Dante sprach zudem, dass zwei der besten deutschen Innenverteidiger lange an ihre Klubs gebunden sind: Benedikt Höwedes (Schalke) und Mats Hummels (Dortmund) haben Verträge bis 2014. Außerdem betonten beide stets, wie wohl sie sich bei ihren Klubs fühlen. Zudem hätte es bei Hummels ein weiteres Problem gegeben: Januar 2008 wurde Hummels von Bayern zu Dortmund ausgeliehen, später sogar verkauft, weil man ihm keine Perspektive bei Bayern zutraute. Ihn nun kostspielig zurückzuholen – diese Schmach würden sich die Bayern gerne ersparen.

Deswegen Dante. Mit 4,6 Millionen Ablöse ist er ziemlich günstig, sein geschätzter Wert liegt bei rund acht Millionen – die Bayern hoffen, dass er ein echtes Schnäppchen wird.

Jan Janssen

Nackte Tatsachen im Fußballstadion

Bilder

Auch interessant

Kommentare