Viele Fragen noch offen

Medien: Alaba-Kumpel baut besoffen Unfall mit dessen Auto

+
David Alaba.

München - David Alaba hat zu Weihnachten Ärger: Er lieh Berichten zufolge einem Freund seinen Sportwagen, und der baute offenbar prompt einen Unfall damit. Und das wohl auch noch betrunken.

Dieses Weihnachtsfest hat sich David Alaba bestimmt anders vorgestellt: Wie oe24, krone.at und sportnet.at übereinstimmend berichten, baute ein Freund von ihm mit seinem FCB-Dienstwagen in Wien einen Unfall. Der Bayern-Linksfuß hatte diesem sein Fahrzeug geliehen und nur Ärger geerntet.

Der Freund war nämlich zu allem Übel noch betrunken unterwegs, und er hatte gut einen sitzen: Laut sportnet.at hatte der 23-Jährige bei dem Unfall in den Morgenstunden des 23. Dezember 1,62 Promille im Blut. oe24 berichtet zusätzlich noch davon, dass das Auto 367 PS gehabt haben soll.

Dies wirft einige Fragen auf: Bei der offiziellen Fahrzeugvergabe bekam Alaba im Sommer 2015 einen Audi S8 mit 520 PS, zusätzlich besitzt er wohl noch einen selbst gekauften Audi R8 GT, den er auch mit eigenem Design ausstatten ließ. Dieses Geschoss hat 560 PS, trägt aber ebenso wie der Dienstwagen ein Münchner Kennzeichen, allerdings nicht mit dem typischen M-DM-xxxx für Bayern-Dienstwagen, sondern angeblich mit einem anderen.

Mit welchem Fahrzeug war der Freund also unterwegs? Noch fehlt jegliche Bestätigung für den Unfall und seine Begleitumstände.

bix

Auch interessant

Meistgelesen

Neuer Versuch: Zidane will Alaba zu Real locken
Neuer Versuch: Zidane will Alaba zu Real locken
Nach Ancelotti-Trennung: Inter will Vidal im Winter holen
Nach Ancelotti-Trennung: Inter will Vidal im Winter holen
Trotz Kantersieg des FC Bayern: Heynckes äußert sich kritisch
Trotz Kantersieg des FC Bayern: Heynckes äußert sich kritisch
Bayern empfängt Celtic: So knackt Jupp die Schotten
Bayern empfängt Celtic: So knackt Jupp die Schotten

Kommentare