1. tz
  2. Sport
  3. FC Bayern

Mimose Micho: Geht er zu Atlético?

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

München - Martin Demichelis ist offenbar zu stolz, um sich auf die Bayern-Bank zu setzen. Damit sorgt der Argentinier für Wirbel. Mark van Bommel bestätigt, dass Micho "Wechselgedanken" hegt. Macht er den Abflug?

Wie bei einer Klassenfahrt schlenderten die Bayernstars einen Tag nach ihrem gelungenen Auftakt gegen Wolfsburg durch Ingolstadt. Der Werbepartner spendierte für das nächste Jahr ein paar rasante Schultüten – statt wie früher Schokolade gab es hochmotorisierte Spielzeuge auf vier Rädern. Da strahlten alle großen Bayern-Jungs mit der Sonne um die Wette. Fast alle. Martin Demichelis wirkte als einziger angeschlagen. Nachdem er sich am Freitag geweigert hatte, auf der Bank Platz zu nehmen, war er auf der Audi-Piazza der gejagte Mann! Alle stürzten auf ihn ein, alle wollten wissen: Mensch, Martin, was war denn da los?

Welcher Bayern-Star welches Auto fährt - und Bilder der Übergabe

„Die Situation war so geplant. Der Trainer und ich hatten ein gutes Gespräch“, sagte er. Heißt im Klartext: Der stolze Argentinier war nicht bereit für die Bank – da wollte er lieber gar nicht dabei sein! „Das bedeutet aber nicht, dass ich weggehe“, schob er später noch einmal nach.

Louis van Gaal zeigte zunächst Verständnis. „Das ist ein Schock für einen Spieler, der letztes Jahr Stammspieler war und jetzt Ersatzspieler.“ Und deswegen lässt er seine Mannschaft im Stich? Mimose Micho – der Argentinier hat Angst vor der Bank! Aber darf das für einen erfahrenen Spieler eine Begründung sein, einfach so wegzubleiben?

Schon einmal akzeptierte Micho die Entscheidung eines Trainers nicht! 2008 wollte ihn Ottmar Hitzfeld gegen Cottbus im Mittelfeld aufstellen – Demichelis „lehnte ab“, Hitzfeld suspendierte den eigenwilligen Star. Was damals hohe Wellen schlug, scheint heute nur eine Kleinigkeit zu sein. Vorstandsboss Karl-Heinz Rummenigge sagte der tz: „Der Trainer hat ihm das gestattet. Das ist natürlich nicht gut, aber auch kein Drama.“ Und Sportdirektor Christian Nerlinger verstand überhaupt nicht, „warum das jetzt so hochgekocht wird. Ich gehe davon aus, dass das nun geklärt ist und er bald wieder auf der Bank Platz nimmt.“

Oder auch nicht. Denn so richtig vom Tisch ist ein kurzfristiger Weggang des Nationalspielers nicht – angeblich soll Atlético Madrid Interesse haben. Für Trainer van Gaal wäre es kein Problem, wenn Micho geht. „Wir haben ja noch Maximilian Haas.“. Mark van Bommel bestätigte zudem, dass Micho „Wechselgedanken hat“. Der Kapitän wollte das Gespräch zu ihm suchen, meinte aber bereits: „Ich verstehe schon, dass er wegwill, weil der Trainer ihn nicht aufstellt.“ Die Defensivkollegen Daniel van Buyten und Anatoli Timoschtschuk sehen das anders. Van Buyten zur tz: „So was ist schwer für einen Spieler, ich war auch schon in dieser Situation. Da muss man kämpfen.“ Timo: „Ich weiß nicht, was mit ihm ist. Aber ich verstehe ihn nicht.“ Und weiter erklärte er: „Ich kann aber auch Innenverteidiger spielen…“

mic, jj

Demichelis nach Eklat beim Samstags-Training

Auch interessant

Kommentare