Chaos auf der Stammstrecke: Deswegen verspäten sich die S-Bahnen bis zu 40 Minuten

Chaos auf der Stammstrecke: Deswegen verspäten sich die S-Bahnen bis zu 40 Minuten

Vor dem Derby: Bayern überholt 1860 in der Tabelle

+
Görtler schoss Bayern II zum Sieg.

München - Die Gewinner des Spieltags hießen FC Bayern II und Würzburger Kickers. Die Reserve des Rekordmeisters verdrängte dank eines wertvollen Auswärtssieges eine gute Woche vor dem Derby den Lokalrivalen von Rang zwei.

Der einzige Wermutstropfen für Bayern- Coach Erik ten Hag war der Würzburger Sieg: „Mir wäre es lieber gewesen, wenn Sechzig gewonnen hätte.“ Eine ungewöhnliche Aussage eines Bayern-Trainers. Nachvollziehbar aber war sie durchaus. Konnte doch durch die Resultate vom Samstag zwar der zweite Rang erobert, der Rückstand zur Spitze aber nicht verringert werden.

Davon abgesehen jedoch war der Niederländer zufrieden wie selten. Gar „stolz auf meine Mannschaft“ zeigte er sich, nachdem diese einen zweimaligen Rückstand (15., 29.) in einen Sieg verwandelt hatte. Phillipp Steinhart (17.) und Gerrit Wegkamp (29.) egalisierten jeweils, Lukas Görtler gelang schließlich der Siegtreffer (52.).

„Heute war ein unglaublicher Wille spürbar“, schwärmte ten Hag, „es war zu erkennen, dass wir das Spiel unbedingt gewinnen wollten. Wenn wir so auftreten, dann sind wir kaum zu schlagen.“ Im Allgäu habe sein Team beherzigt, so der 45-Jährige, „dass es nicht um schönen Fußball geht, sondern um das Ergebnis“.  

Quelle: fussball-vorort.de

Auch interessant

Meistgelesen

So kommen Sie noch an Tickets für den FC Bayern
So kommen Sie noch an Tickets für den FC Bayern
FCB sucht Flügelflitzer: Weltmeister empfiehlt Talent aus der Bundesliga
FCB sucht Flügelflitzer: Weltmeister empfiehlt Talent aus der Bundesliga
Goretzka-Wechsel: Statt Bayern doch nach Spanien?
Goretzka-Wechsel: Statt Bayern doch nach Spanien?
Gnabry-Leihe zu Hoffenheim: „Vielleicht wird sie verlängert“
Gnabry-Leihe zu Hoffenheim: „Vielleicht wird sie verlängert“

Kommentare