Bayerischer und deutscher Rekord könnten fallen

Derby-Kracher! Bayern verlegt Regionalliga-Duell mit 1860 in die Allianz Arena

+
Die kleinen Bayern ziehen für das Derby gegen den TSV 1860 in die Allianz Arena um.

Die Fans werden jetzt schon anfangen, sich die Hände zu reiben. Das Derby zwischen dem FC Bayern II und dem TSV 1860 findet in der Allianz Arena statt. Das gab der Rekordmeister am Dienstag bekannt.

Es könnte das Spiel um die Meisterschaft werden. Am 29. April um 15 Uhr steigt das Derby zwischen dem FC Bayern II und dem TSV 1860. Die Reserve von der Säbener Straße hat Heimrecht und zieht für das Knallerspiel extra in die Allianz Arena um. Die Partie wird live bei Sport1 im TV und im Live-Stream übertragen. Das Hinspiel im Grünwalder Stadion hatten die kleinen Bayern mit 1:0 für sich entschieden.

"Das Derby wird ein echtes Spitzenspiel und vielleicht wegweisend im Kampf um die Meisterschaft und die damit verbundene Qualifikation für die Aufstiegsrunde zur 3. Liga sein. Wegen der großen Bedeutung des Spiels wollen wir die Partie in unserer Heimat, der Allianz Arena, stattfinden lassen und hoffen auf größtmögliche Unterstützung für unsere zweite Mannschaft", wird Sportdirektor Hasan Salihamidzic auf der Website der Roten zitiert.

Tickets ab Montag erhältlich - Karten für Löwen-Fans nur via 1860

Ab kommendem Montag bietet der FC Bayern die Karten im Vorverkauf an. Die Preise orientieren sich an den Heimspieltarifen im Grünwalder Stadion. Stehplätze gibt es für fünf Euro, Sitzplätze in der Kurve für zehn Euro. Wer auf der Geraden sitzen möchte, muss 15 Euro hinblättern.

Der FC Bayern weißt darauf hin, dass nur Mitglieder und Fanclubs des FC Bayern beim Kartenkauf berücksichtigt werden können. Die Gästefans müssen sich direkt an den TSV 1860 München wenden. Die Löwen nehmen keine Ticketvorbestellung für diese Partie per E-Mail entgegen.

Neuer bayerischer und deutscher Regionalliga-Rekord möglich

Die Allianz Arena bietet Platz für 75.000 Zuschauer, das Duell Rot gegen Blau hat Anziehungskraft - auch wenn es "nur" in der Regionalliga steigt. Mit Blick auf die Rahmenbedingungen könnte der 29. April ein historisches Datum werden. Der bisherige Zuschauerrekord der Regionalliga Bayern wurde beim Spiel FC Augsburg II gegen 1860 (3:2) am 15. Oktober 2017 aufgestellt, als 21.219 Fans die WWK-Arena füllten. Den deutschen Rekord hält Alemannia Aachen, deren Heimspiel gegen Rot-Weiss Essen (1:0) am 7. Februar 2015 satte 30.313 Zuschauer verfolgten.

Rekord: 21.219 Fans besuchten das Duell Augsburg II gegen 1860, darunter waren rund 10.000 Löwen-Anhänger.

Das bislang einzige Pflichtspiel-Derby in der Allianz Arena fand vor zehn Jahren statt, als der FC Bayern das DFB-Pokal-Viertelfinale gegen 1860 knapp mit 1:0 nach Verlängerung gewann. Die Löwen zogen nach dem Abstieg im Sommer 2017 aus der WM-Arena von 2006 aus und gingen zurück nach Giesing.

jb, fw

Auch interessant

Meistgelesen

Nach WM-Auftaktpleite gegen Mexiko: Hummels schlägt Alarm und rüffelt seine Mitspieler
Nach WM-Auftaktpleite gegen Mexiko: Hummels schlägt Alarm und rüffelt seine Mitspieler
Trikot-Panne bei Kimmich - „Haben das Logo auch gerade nicht verdient“
Trikot-Panne bei Kimmich - „Haben das Logo auch gerade nicht verdient“
Offiziell: Bayern & Barca schauen in die Röhre - Griezmann hat sich entschieden
Offiziell: Bayern & Barca schauen in die Röhre - Griezmann hat sich entschieden
Lewandowski enthüllt Versteckspiel: „Ich bin Emil, nicht Robert“
Lewandowski enthüllt Versteckspiel: „Ich bin Emil, nicht Robert“

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.