Münchner Neuzugang wurde gegen Spanien ausgewechselt

Ist Leroy Sané gegen die Schweiz einsatzbereit? Löw macht klare Ansage

Verletzungs-Schock beim DFB-Team? Gegen Spanien wurde ein Bayern-Star vorzeitig ausgewechselt - auf eigenen Wunsch.

  • Die deutsche Nationalmannschaft musste gegen Spanien einen Last-Minute-Ausgleich hinnehmen.
  • Ein Bayern-Star erlebte das 1:1 von Gaya nicht mehr auf dem Platz.
  • Er wurde nach einer guten Stunde ausgewechselt - jetzt gibt es aber Entwarnung.

Update vom 5. September, 17.45 Uhr: In den ersten Momenten sah es danach aus, dass Leroy Sané sich ernsthaft verletzt hätte. Nun sind die Sorgen aber beseitigt: Bundestrainer Joachim Löw bestätigte, dass der Neu-Münchner für das Spiel gegen die Schweiz am Sonntag einsatzbereit ist.

„Er hat keine muskulären Verletzungen davongetragen“, sagte Löw am Samstag. „Dass die Kräfte nicht über 90 Minuten reichen, war klar.“ Sané selbst fühlt sich „sehr gut“. Er habe mit Löw ausgemacht, „dass ich ihm morgen kurz vor dem Anpfiff Bescheid sage, ob ich bereit bin oder nicht“.

Außerdem bestätigte der Bundestrainer, dass am Sonntag Bernd Leno statt Kevin Trapp im Tor stehen wird.

FC Bayern/DFB: Kimmich, Neuer & Co. - viele Stars gegen Spanien geschont

Erstmeldung vom 3. September: Stuttgart - Nach 289 Tagen ohne Länderspiel startete die deutsche Nationalmannschaft am Donnerstag gegen Spanien in die Nations League. Mit dabei waren auch drei Bayern-Stars. Auf Seiten der DFB-Elf begannen Niklas Süle in der Innenverteidiung und Leroy Sané auf den Außen, bei den Iberern startete Thiago im Zentrum.

Während viele Bayern-Stars wie Joshua Kimmich, Manuel Neuer, Leon Goretzka oder Serge Gnabry eine Pause bekamen und von der Nationalmannschaft freigestellt sind, gibt es für das Trio keine Ruhezeit. Das ist durchaus beachtlich, zumal Süle und Thiago vor Kurzem erst im Champions-League-Finale auf dem Platz standen.

Leroy Sané, der in der Königsklasse nicht spielberechtigt war, schaffte es gegen Spanien nach langer Leidenszeit wieder einmal in die Startelf. Der Königstransfer des FCB zeigte eine gute Partie, war in der Offensive einer der auffälligsten Deutschen und war sich auch nicht zu schade, mit nach hinten zu arbeiten. War er vielleicht sogar Ihr Spieler des Spiels? Stimmen Sie ab.

FC Bayern/DFB: Leroy Sané gegen Spanien ausgewechselt - auf eigenen Wunsch

Nach etwas mehr als einer Stunde lag der 24-Jährige dann jedoch plötzlich auf dem Boden und deutete an, ausgewechselt werden zu wollen. Offenbar hatte er sich ohne gegnerische Einwirkung verletzt. Vor dem Duell hatte Sané noch verlauten lassen, nach seiner Verletzung erst zu 80 Prozent fit zu sein. Vermutlich reichte es schlicht noch nicht für 90 Minuten. Löw brachte in der 63. Minute Matthias Ginter. Nach dem Spiel wurde Löw auf Twitter auch wegen seiner Wechsel verspottet. Er hätte das Spiel „vercoacht“.

Der Bayern-Profi deutete es an. Für ihn ging es nicht mehr weiter.

FC Bayern/DFB: Sané-Auswechslung wohl nur eine Vorsichtsmaßnahme

Nach Sanés Auswechslung war indes zu sehen, wie sich der Nationalspieler mit Löw an der Seitenlinie unterhielt. Dabei lachte der Bayern-Star und wirkte zufrieden. Seine Auswechslung scheint also eine reine Vorsichtsmaßnahme zu sein und - zur Freude aller Bayern-Fans - nichts Ernstes. Das bekräftigte Sané auch nach der Partie, wie die gesammelten Stimmen zum Spiel zeigen. (as)

Oliver Kahn wurde von Per Mertesacker als TV-Experte im ZDF abgelöst. Am Rande des Länderspiels bekam er einen fiesen Seitenhieb verpasst. Bereits am Sonntag spielt das DFB-Team in der Nations-League-Gruppenphase gegen die Schweiz.

Rubriklistenbild: © Soeren Stache /dpa

Auch interessant

Kommentare