Nachfolger für Stefan Kuntz gefunden

Ex-Löwe Antonio Di Salvo übernimmt deutsche U21 - FCB-Legende wird Co-Trainer

Antonio Di Salvio und Hermann Gerland sollen die U21 zum nächsten Erfolg führen.
+
Antonio Di Salvio und Hermann Gerland sollen die U21 zum nächsten Erfolg führen.

Antonio Di Salvo wird neuer Trainer der deutschen U21-Nationalmannschaft. Unterstützt wird der Ex-Spieler des TSV 1860 München und FC Bayern von Hermann Gerland.

Der Deutsche Fußball-Bund* hat einen Nachfolger für den zur türkischen A-Nationalmannschaft abgewanderten Stefan Kuntz* als Trainer der deutschen U21-Nationalmannschaft gefunden. Die Auswahl fiel dabei auf einen ehemaligen Spieler des TSV 1860 München* und FC Bayern*: Antonio Di Salvo. Für den 43-Jährigen, der seit 2013 beim DFB tätig ist, ist es die erste Rolle als Cheftrainer. Er erhält einen Vertrag bis 2023.

Di Salvo spielte von Anfang 2000 bis Sommer 2001 in der zweiten Mannschaft des FC Bayern. Über Hansa Rostock landete er zur Saison 2006/2007 beim TSV 1860. Für die Profis der Löwen bestritt der ehemalige Stürmer insgesamt 70 Spiele und erzielte dabei 15 Tore und sieben Vorlagen. Im Jahr 2010 beendete er in Österreich beim SV Kapfenberg seine Karriere.

Bayern-Legende Hermann Gerland unterstützt Antonio Di Salvo als Co-Trainer

Zwischen 2011 und 2013 war Di Salvo Co-Trainer der U17 des FC Bayern unter Stephan Beckenbauer, Marcus Sorg und Heiko Herrlich. Im Anschluss wechselte der gebürtige Paderborner zum DFB und war dort von 2013 bis 2016 unter Sorg, Guido Streichsbier und Christian Ziege Assistent der U19. Seit 2016 war Di Salvo Co-Trainer von Stefan Kuntz.

Nun tritt der 42-Jährige das schwere Erbe von Kuntz von zwei EM-Titeln (2017 und 2021) an. Unterstützt wird Di Savio dabei in Zukunft von keinem geringeren als FC-Bayern-Legende Hermann Gerland. Der „Tiger“ hatte vor der Saison nach rund 25 Jahren seinen Abschied vom FC Bayern angekündigt und war erst seit August als Scout der A-Nationalmannschaft von Hansi Flick tätig. Dort beobachtete er zuletzt unter anderem Karim Adeyemi beim FC Red Bull Salzburg* und empfahl ihn Flick. Nur wenige Tage später traf das Ex-Haching-Talent bei seinem Debüt für die A-Nationalmannschaft. Nun kehrt Gerland wieder auf den Platz zurück und wird zusammen mit Di Salvo die nächsten Zukunftshoffnungen des DFB ausbilden. (Alexander Nikel) *tz.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant

Kommentare