Comeback gegen Island

DFB: Leupolz nach einem Jahr Pause wieder nominiert

Lob von der Bundestrainerin: Melanie Leupolz. Foto: dpa

Mittelfeldspielerin Melanie Leupolz darf sich freuen. Nach langer Verletzungspause ist sie wieder für das WM-Quali-Spiel gegen Island in den DFB-Kader eingeladen worden. 

Melanie Leupolz ist nach einem Jahr Verletzungspause für die deutsche Nationalelf nominiert worden. Die Bayern-Spielerin gehört in den WM-Qualifikationsspielen gegen Island in Wiesbaden (20. Oktober) und die Färöer in Großaspach vier Tage später zum Aufgebot von Steffi Jones, die auf Kapitänin Dzsenifer Marozsan (Jochbeinbruch), Pauline Bremer (Schienbeinbruch) und Sara Däbritz (Sprunggelenk) verzichten muss. Neben Melanie Leupolz sind vom FC Bayern Kristin Demann, Leonie Maier, Simone Laudehr und Verena Faißt dabei. „Melly verfügt über außergewöhnliche Fähigkeiten vor allem, was den Spielaufbau aus dem Mittelfeld angeht“, lobte die Bundestrainerin. „Es ist wichtig, dass sie wieder fit ist.“ Im Sturm kehrt zudem Alexandra Popp zurück. 

Quelle: fussball-vorort.de

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

„Das ist Wahnsinn, Wahnsinn!“ - Uli Hoeneß kriegt sich nicht mehr ein
„Das ist Wahnsinn, Wahnsinn!“ - Uli Hoeneß kriegt sich nicht mehr ein
Ticker: Ex-Bayer Götze schockt die Roten kurz vor Schluss mit dem Ausgleich
Ticker: Ex-Bayer Götze schockt die Roten kurz vor Schluss mit dem Ausgleich
Nachfolger-Suche für Manuel Neuer: FC Bayern hat wohl im Ausland spielenden Deutschen im Visier
Nachfolger-Suche für Manuel Neuer: FC Bayern hat wohl im Ausland spielenden Deutschen im Visier
Podcaster ist sich sicher: Beim FC Bayern bahnt sich Hammer-Transfer an
Podcaster ist sich sicher: Beim FC Bayern bahnt sich Hammer-Transfer an

Kommentare