Früherer Roter hat auch die DFB-Elf im Blick

Contento träumt noch immer vom FC Bayern

+
Kehrt er nochmal an die Säbener Straße zurück? Diego Contento ist nach wie vor großer Bayern-Fan.

München - Bei Girondins Bordeaux ist Diego Contento zu einer festen Größe aufgestiegen. Doch für den gebürtigen Münchner gibt es nichts Größeres, als das Trikot des FC Bayern zu tragen.

Der FC Bayern lässt Diego Contento einfach nicht los. Knapp anderthalb Jahre nach seinem Abschied von der Säbener Straße in Richtung Bordeaux hofft der gebürtige Münchner, dass er irgendwann wieder im Dress seines Heimatklubs auflaufen wird. "Das ist mein Traum. Wer einmal für den FC Bayern gespielt hat, weiß wovon ich rede", sagte der 25-Jährige im Interview mit transfermarkt.de über eine mögliche Rückkehr.

Dabei hat ihm der Transfer zu Girondins, wo Contento unter dem früheren Bayern-Profi Willy Sagnol trainiert, durchaus gut getan. Seit Anfang November hat der Linksverteidiger nur ein Spiel im französischen Liga-Pokal und die unbedeutende letzte Gruppenpartie in der Europa League verpasst.

"Meine Eltern kommen ja aus Neapel, die südländische Mentalität ist in etwa vergleichbar. Deshalb fiel es mir leicht, mich hier einzuleben", erklärt Contento seine rasche Eingewöhnung. Denn schon in der vergangenen Saison setzte Sagnol ihn insgesamt 28 Mal ein.

Contento will nicht vergessen werden

In Deutschland ist es dennoch ruhig geworden um den früheren U20-Nationalspieler. Das wiederum würde Contento gern schnell ändern: "Auf der einen Seite ist es teilweise schon etwas nervig, wenn man immer und überall in den Zeitungen kommentiert und bewertet wird, auf der anderen Seite will ich in Deutschland auch nicht in Vergessenheit geraten."

Denn bei einem Anruf von Bundestrainer Joachim Löw würde er ganz sicher abnehmen. "Wenn mich die jeweiligen Verantwortlichen ansprechen würden, würde ich das Thema mit meiner Familie und meinem Berater ausführlich diskutieren und mich dann entscheiden", verweist Contento auf den Umstand, dass er auch für Italiens Auswahl spielberechtigt wäre.

Contento: "Badstuber hat Recht"

Bis zur EM im Sommer kann sich der dreimalige Double-Sieger jedoch nur noch über nationale Wettbewerbe empfehlen: Mit Girondins ist Contento bereits zeitig in der Europa League gescheitert. Allerdings besteht ja gerade auf der Position links hinten fast schon pausenlos Bedarf - auch aus dem Nachwuchs drängt sich niemand wirklich auf.

Apropos Nachwuchs: Auch da hat Contento eine klare Meinung. Holger Badstubers Aussagen, einige Talente seien zu bequem, könne er komplett unterschreiben: "Ich gebe ihm zu 100 Prozent Recht. Es gibt definitiv Unterschiede zu meiner Jugendzeit. Ich habe das Gefühl, dass sich der ein oder andere denkt, dass alles von selbst kommt."

Contento muss es wissen: Er hat sich als Eigengewächs beim FC Bayern bis ins Profi-Team gespielt und zeigt nun, dass er sich auch in fremden Gefilden behaupten kann.

Auch interessant

Meistgelesen

Neuer Versuch: Zidane will Alaba zu Real locken
Neuer Versuch: Zidane will Alaba zu Real locken
Goretzka: Angeblich gibt es eine Tendenz
Goretzka: Angeblich gibt es eine Tendenz
Nach Ancelotti-Trennung: Inter will Vidal im Winter holen
Nach Ancelotti-Trennung: Inter will Vidal im Winter holen
Heynckes adelt Robben: Auf einer Stufe mit Cruyff oder Gullit
Heynckes adelt Robben: Auf einer Stufe mit Cruyff oder Gullit

Kommentare