An der 

Hier steht Schweinis Dienstwagen: Hat er ihn schon abgegeben?

+
Hier steht Bastian Schweinsteigers Dienstwagen an der Geschäftsstelle des FC Bayern. Hat er die Schlüssel vor einem Wechsel zu Manchester United schon abgegeben?

München - Hier steht Bastian Schweinsteigers Dienstwagen an der Geschäftsstelle des FC Bayern. Hat er die Schlüssel vor einem Wechsel zu Manchester United schon abgegeben?

Der Audi SQ5 3.0 TDI quattro tiptronic (313 PS), auf dessen Kennzeichen die letzten beiden Ziffern mit er "31" enden (die Rückennummer von Bastian Schweinsteiger beim FC Bayern) steht (Stand: Samstagmittag) vor der Geschäftsstelle des FCB an der Säbener Straße in München. Von Schweini selbst fehlt jede Spur. Er wird nach Informationen der „Bild“-Zeitung am Samstagnachmittag auch nicht bei der Teampräsentation des FC Bayern dabei sein. Damit verdichten sich die Anzeichen für einen Wechsel des Mittelfeldspielers zu Manchester United. Laut dem Münchner Pay-TV-Sender Sky Sport News HD verhandelt aktuelle in Vertreter von Bastian Schweinsteiger in der Münchner Innenstadt mit Vertretern von Manchester united. Hat Schweini seinen Dienstwagen-Schlüssel schon in der Geschäftsstelle abgegeben? Man weiß es (noch) nicht. Tatsache ist aber: Die Frage, ob Schweini künftig wieder unter seinem früheren Trainer Louis van Gaal bei Manchester United spielen wird, überschattet die Team-Präsentation der Bayern am Samstagnachmittag. An der Säbener Straße schauten am Samstag laut Twitter-Account des FC Bayern sowohl Torwart Manuel Neuer als auch Abwehrspieler Jerome Boateng vorbei.

Nach Angaben englischer Medien geht es beim Schweinsteiger-Transfer nur noch um die Ablösesumme, die zwischen 18 und 20 Millionen Euro liegen soll. Der Kapitän der Nationalmannschaft besitzt in München noch einen Vertrag bis 2016. Beim englischen Rekordmeister soll er der „Bild“ (Samstag-Ausgabe) zufolge einen Dreijahresvertrag erhalten, der pro Saison mit zehn Millionen Euro dotiert sein soll.

United-Trainer Louis van Gaal, der Schweinsteiger aus der gemeinsamen Zeit beim FC Bayern kennt, hatte sich am Freitag auf einer Pressekonferenz nicht zu den Spekulationen geäußert. Das Team reist am Montag in die USA. Schweinsteiger soll nach seiner Rückkehr aus dem Urlaub bereits am Freitag das vereinbarte Gespräch mit Bayerns Vorstandsvorsitzendem Karl-Heinz Rummenigge geführt haben.

fro/dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Bayern-Bosse: "Jetzt geht's los auf dem Transfermarkt"
Bayern-Bosse: "Jetzt geht's los auf dem Transfermarkt"
Diese fünf Baustellen warten auf den FC Bayern im Sommer
Diese fünf Baustellen warten auf den FC Bayern im Sommer
„Satt und müde“: So lautet die Saisonbilanz der Bayern-Fans 
„Satt und müde“: So lautet die Saisonbilanz der Bayern-Fans 
Kroos über Bayern-Rückkehr: „Wird nicht passieren“
Kroos über Bayern-Rückkehr: „Wird nicht passieren“

Kommentare