Rat für die sportliche Leitung

Jupp-Nachfolge: So stellt Heynckes sich das vor

+
Jupp Heynckes hat den FC Bayern zurück in die Erfolgsspur geführt.

Unter Jupp Heynckes läuft es für die Bayern wie am Schnürchen. Doch wie geht es in der nächsten Saison weiter? Die Frage nach seinem Nachfolger treibt auch den Trainer-Veteranen um.

München - Kann „Don Jupp“ seine bisher sensationelle Comeback-Bilanz (sieben Siege in sieben Pflichtspielen, mit einem Torverhältnis von 22:3) aufrechterhalten, dürfte es dankbarere Aufgaben geben, als dem Triple-Coach in der kommenden Saison nachzufolgen. 

In der Sportbild hat der 72-Jährige für die sportliche Leitung des Rekordmeisters einen Rat parat. „Einer dieser jungen, deutschen Trainer wäre sicher prädestiniert dafür, den FC Bayern zu trainieren. Die jungen Trainer gehen mit der Zeit, sie sind eine Inspiration für die Liga“, erneuert Heynckes seinen Wunsch nach einem einheimischen Coach an der Säbener Straße. Ein ähnliches Nachfolgerprofil hatte der Trainer-Veteran bereits bei seiner Vorstellung im September skizziert.

„Sie arbeiten akribisch, sind innovativ“

Jung, deutsch und talentiert - auch Hoffenheims Senkrechtstarter Julian Nagelsmann erfüllt dieses Profil. Heynckes hatte allerdings jüngst betont, dass der TSG-Coach sich mit einem Engagement an der Säbener Straße Zeit lassen solle. Neben Nagelsmann tummeln sich in der deutschen Eliteklasse weitere einheimische Trainertalente, unter ihnen auch der Schalker Domenico Tedesco, oder der Stuttgarter Übungsleiter Hannes Wolf - ein Trend, der Heynckes Freude bereitet. „Sie arbeiten akribisch auf dem Trainingsplatz, sind innovativ“, lobt „Don Jupp“.

Ob die Bayern in der kommenden Spielzeit tatsächlich wieder auf einen einheimischen Mann auf der Kommandobrücke setzen werden, hatte Sportdirektor Hasan Salihamidzic zuletzt offen gelassen. Nachdem die Bayern in Liga, Pokal und Champions League zurück in die Erfolgsspur gefunden haben, können die Macher im Hintergrund mit aller Sorgfalt die Weichen für die Zukunft stellen. 

lks

Auch interessant

Meistgelesen

Foto im durchsichtigen Top! Ups, da hat Robert Lewandowskis Frau wohl nicht aufgepasst
Foto im durchsichtigen Top! Ups, da hat Robert Lewandowskis Frau wohl nicht aufgepasst
Frankfurt nach Pokal-Coup: „Haben die Bayern aus dem Stadion geschossen“ 
Frankfurt nach Pokal-Coup: „Haben die Bayern aus dem Stadion geschossen“ 
Bayern sorgen nach Abpfiff für Verstimmung - sogar Heynckes entschuldigt sich
Bayern sorgen nach Abpfiff für Verstimmung - sogar Heynckes entschuldigt sich
DFB-Pokal-Countdown im Ticker: Vorsicht Berlin, Großkreutz und seine prolligen Boys kommen
DFB-Pokal-Countdown im Ticker: Vorsicht Berlin, Großkreutz und seine prolligen Boys kommen

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.