FCB-Elf als "Piss-Mannschaft" betitelt

FC Bayern beleidigt! Jetzt muss Schatzschneider zahlen

+
Ihm dürfte das Lachen vergangen sein: Dieter Schatzschneider muss für seine verbale Entgleisung gegen den FC Bayern zahlen.

Hannover - Dieter Schatzschneider trägt das Herz auf der Zunge. Das bewies die Legende von Hannover 96 auch mit einer Beleidigung des FC Bayern. Diese holt ihn nun ein.

Teure Frustbewältigung: Dieter Schatzschneider (57), früherer Torjäger bei Hannover 96 und heute Talent-Scout bei den Niedersachsen, hat vor einem Jahr den FC Bayern als "Piss-Mannschaft" bezeichnet - und muss für die Entgleisung jetzt 2000 Euro zahlen!

In einem Zeitungsinterview schlug Schatzschneider am 20. Mai 2015 verbal über die Stränge. Der FC Bayern reagierte prompt, erstattete Anzeige wegen Beleidigung gegen die 96-Legende. Die Staatsanwaltschaft München I leitete daraufhin ein Verfahren gegen den 57-Jährigen ein. Schatzschneider soll sich mit seiner Beleidigung gegen die ganze Mannschaft gewendet haben. Heißt: gegen insgesamt 37 Personen!

Schatzschneiders Anwalt Fritz Willig schaltete sich ein. Der Jurist war früher selbst Präsident von Hannover 96. Er verhandelte geschickt, erzielte die Einstellung des Verfahrens. Das bestätigte die Staatsanwaltschaft der tz auf Nachfrage. Bedingung: Schatzschneider muss 2000 Euro Geldbuße zahlen. Das Geld soll der Kinderkrebshilfe zugutekommen. Der FC Bayern bestätigte der tz, dass man der außergerichtlichen Einigung zugestimmt habe.

"Gut, wenn Bayern Meister wird"

Schatzschneider sagte der tz: "Ich bin froh, dass die Sache geklärt ist. Und mit dem Geld kann ich auch noch Kindern helfen. Wenn jetzt der FC Bayern noch Meister wird, dann ist doch alles gut." Der 57-Jährige sei noch heute mit ehemaligen Bayern-Spielern verbunden. Seine Beleidigung gegenüber dem Rekordmeister erklärt er heute so: "Jeder hängt an seiner Mannschaft. Da stecken Emotionen drin."

Als Schatzschneider die Bayern als "Piss-Mannschaft" bezeichnete, steckte Hannover im Abstiegskampf. Der FC Bayern stand als Meister fest, verlor im Saisonendspurt aber gegen den ebenfalls abstiegsbedrohten SC Freiburg. Schatzschneider warf den Bayern fehlenden Elan vor: "Neuer war am Mittelmeer, Schweinsteiger hat geheiratet. Man hat sich zwischenzeitlich gefragt, ob da überhaupt noch einer Fußball spielt." 

Hannover 96 schaffte den Klassenerhalt am Ende dann doch, Freiburg musste runter. Aktuell sieht Schatzschneider für seine 96er allerdings schwarz: "Wir sind abgestiegen. Zehn Punkte Rückstand sind zu viel." Und am letzten Spieltag muss Hannover auch noch bei den Bayern ran…

Johannes Heininger

Auch interessant

Meistgelesen

Neuer Versuch: Zidane will Alaba zu Real locken
Neuer Versuch: Zidane will Alaba zu Real locken
Goretzka: Angeblich gibt es eine Tendenz
Goretzka: Angeblich gibt es eine Tendenz
Transfergerüchte und aktuelle News: Welche Spieler sind beim FC Bayern München im Gespräch?
Transfergerüchte und aktuelle News: Welche Spieler sind beim FC Bayern München im Gespräch?
So hat sich der Fußball während Heynckes‘ Auszeit verändert
So hat sich der Fußball während Heynckes‘ Auszeit verändert

Kommentare